Motoren-AT: M-AT5

(Grafik: Motoren-AT)M-AT5 von Motoren-AT (Bild: Motoren-AT)

(Grafik: Motoren-AT)

Elektrische Leistung: 2,5 kW
Technologie: Verbrennungsmotor
Brennstoff: Erdgas, Flüssiggas, Heizöl (angedacht)
Status: Erhältlich

Das relativ junge Unternehmen Motoren-AT, welches bis vor kurzem unter dem Namen AT-Nord firmierte, bietet mit dem M-AT5 ein Nano-BHKW an, welches bei 2,5 kW elektrischer Leistung 5 kW thermische Leistung bereitstellen soll. Das Gerät kann dabei von 1,5 kW bis 2,5 kW elektrischer Leistung modulieren. Angeboten wird das Gerät derzeit für den Betrieb mit Erd- und Flüssiggas. Eine Variante für Heizöl befinde sich in Planung, so der Hersteller auf der Hannover Messe 2011.


Die Kraftübertragung von Motor zum Generator erfolgt über einen Zahnriemen. Entsprechend dem zur Hannover Messe 2011 veröffentlichten ersten Datenblatt soll der Einzylindermotor mit einer Drehzahl von nur 1530 Umdrehungen pro Minute arbeiten. Für diesen Motor wäre unserer Erfahrung nach jedoch ein optimaler Betrieb erst bei über 2000 Umdrehungen pro Minute gegeben. Nach unserer diesbezüglichen Berichterstattung wurde das Datenblatt geändert und verspricht nun eine Nenndrehzahl von 2200 Umdrehungen pro Minute. Auf diesem zweiten Datenblatt wurde ein Leistungsfaktor von 0,76 cos φ angegeben, mit diesem Wert würde das Gerät den Anforderungen vieler Netzbetreiber jedoch nicht genügen und dürfte dementsprechend nicht betrieben werden. Auch auf diesen Kritikpunkt reagierte der Hersteller auf seine Weise. Ein neues Datenblatt enthält nunmehr überhaupt keine Angabe zum Leistungsfaktor der Anlage.

M-AT5 von Motoren-AT auf der Hannover MesseM-AT5 von Motoren-AT auf der Hannover MesseM-AT5 von Motoren-AT (Foto: Motoren-AT)

(Fotos 1-2: BHKW-Infothek, Foto 3: Motoren-AT)

Datenblätter sind für das Unternehmen Motoren-AT ohnehin ein heikles Thema. Das erste Datenblatt mit den vermutlich fehlerhaften Angaben sah den Datenblättern des renommierten BHKW-Herstellers KW Energie zum verwechseln ähnlich. Auch die im ersten Datenblatt fehlerhaften technischen Daten entsprachen denen der Anlagen des Herstellers KW Energie. Damit konfrontiert zeigte sich Dragan Popov, Geschäftsführer der Motoren-AT, bestürzt und versicherte das entsprechende Dokument schnellstmöglich zu ersetzen und der Angelegenheit nachzugehen. Andreas Weigel, Geschäftsführer des BHKW-Herstellers KW Energie, reagierte hingegen gelassen. Auch wenn dieses Vorgehen von “mangelnder Kreativität” des Wettbewerbers zeuge, fühle man sich durch diese Kopie lediglich hinsichtlich der Qualität der eigenen Arbeit bestätigt, so Weigel.


M-AT5 von Motoren-AT auf der Hannover Messe (Video: BHKW-Infothek)

Eine Wartung des M-AT5 ist laut Hersteller alle 5.000 Stunden oder mindestens einmal jährlich erforderlich. Das M-AT5 verfügt über eine Steuerung mit LAN-Anschluss. Diese ermöglicht eine Fernwartung sowie Hilfestellung durch den Hersteller und informiert automatisch den Betreiber über Statusänderungen und anstehende Wartungen. Für die Vornahme von Einstellungen soll die Steuerung ein einfach zu bedienendes Webinterface mit grafischer Darstellung von Betriebsdaten und Einstellungen bieten.

Angaben des Herstellers Motoren-AT zufolge werde für das M-AT5 von einer Motorlebensdauer von bis zu 60.000 Stunden ausgegangen, wobei nach 30.000 Betriebsstunden eine Motorüberholung erforderlich sei. Ob diese Werte in der Praxis erreicht werden, lässt sich bei diesem neuen Gerät mit einem für BHKW eher unkonventionellen und auf den Gasbetrieb umgerüsteten Kubota Motor nur schwer abschätzen.

Der Preis für das Gerät beginnt bei 14.900 Euro netto zuzüglich Pufferspeicher, Einbindung sowie Installation und variiert je nach Vertriebspartner.

Nachrichten: News zu den BHKW von Motoren-AT
Diskussion: Das M-AT5 in unserem Diskussionsforum
Webseite: www.at-nord.de


Nächste Seite » Navien: NCM-1130HH

Zur Seitenübersicht und Navigation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.