Vaillant: ecoPOWER 1.0

(Grafik: Vaillant)Vaillant: ecoPOWER 1.0 (Grafik: Vaillant)

(Grafik: Vaillant)

Elektrische Leistung: 1 kW
Technologie: Verbrennungsmotor
Brennstoff: Erdgas
Status: Erhältlich

Bereits seit dem Jahr 2003 sind Nano-BHKW mit Verbrennungsmotor von Honda in Japan und den USA unter dem Namen GE160V EcoWill erhältlich. Dementsprechend lange wurde spekuliert, wann und in welcher Form das Honda-BHKW nach Deutschland kommen wird. Im Jahr 2010 gaben Honda und Vaillant bekannt, dass das Honda-BHKW in Deutschland von Vaillant zusammen mit Systemkomponenten aus dem Vaillant Programm unter dem Namen ecoPOWER 1.0 vertrieben werden soll. Der Öffentlichkeit präsentierte Vaillant das Gerät erstmals auf der Internationalen Sanitär und Heizungsmesse 2011 in Frankfurt.


Präsentation des Vaillant ecoPOWER 1.0 auf der ISH 2011(Video: BHKW-Forum)

Honda liefert für das ecoPOWER 1.0 die Motor- und Generatoreinheit mCHP und Vaillant ein Modul zur Wärmeauskopplung in das Heizungssystem mit integrierter Steuerung. Das ecoPOWER 1.0 ist für den Betrieb mit Erdgas ausgelegt, erreicht seine elektrische Leistung von 1 kW bereits bei nur 2,5 kW thermischer Leistung und ist damit eine interessante Alternative zu den Geräten mit Microgen Stirlingmotor, welche erst bei 5 bis 6 kW thermischer Leistung 1 kW elektrisch bereitstellen können.


Aufbau und Funktion des Honda Motors im Vaillant ecoPOWER 1.0 (Video: BHKW-Forum)

Der Motor des ecoPOWER 1.0 arbeitet mit einem variablen Hub von 110 ccm bis 163 ccm sowie einer konstanten Drehzahl von 1.950 Umdrehungen pro Minute und liefert liefert durchgehend seine Nennleistung. Ein modulierender Betrieb ist nicht vorgesehen, da dieser nach Meinung von Vaillant bei einer thermischen Leistung von nur 2,5 kW nicht erforderlich ist.

Vaillant ecoPOWER 1.0 (Foto: Vaillant/Honda)Vaillant ecoPOWER 1.0 auf der ISH 2011 (Bild: BHKW-Infothek, C. Stahl)Vaillant ecoPOWER 1.0 auf der ISH 2011 (Bild: BHKW-Infothek, C. Stahl)Vaillant ecoPOWER 1.0 auf der ISH 2011 (Bild: BHKW-Infothek, C. Stahl)Vaillant ecoPOWER 1.0 auf der ISH 2011 (Bild: BHKW-Infothek, C. Stahl)Vaillant ecoPOWER 1.0 auf der ISH 2011 (Bild: BHKW-Infothek, C. Stahl)

Vorstellung des Vaillant ecoPOWER 1.0 auf der ISH 2011 in Frankfurt
(Foto 1: Vaillant, Fotos 2-6: BHKW-Infothek)

Vertrieben wird das ecoPOWER 1.0 von Vaillant im Paket mit einem allSTOR Pufferspeicher wahlweise mit 300 oder 500 Liter Fassungsvermögen, Warmwasserbereitung und einer Erdgas Spitzenlasttherme Modell ecoTEC exclusiv wählbar in drei Leistungsstufen mit 15,2 kW (VC 146), 22,8 kW (VC 206) oder 27,2 kW (VC 276) thermischer Leistung, deren Ansteuerung vom ecoPOWER 1.0 Steuerungsmodul übernommen wird.


Systemdarstellung der ecoPOWER 1.0 Pakete (Video: Vaillant)

Die Steuerung des ecoPOWER verfügt neben einem großen Display am Gerät selbst über eine Netzwerkfähigkeit und kann auch vom heimischen Computer oder auch iPad aus bedient werden. Rechtzeitig vor Ablauf der Wartungsintervalle, sowie bei Störungen ist die Steuerung in der Lage den Servicebetrieb und den Betreiber auf elektronischem Weg zu informieren.

Vaillant ecoPOWER 1.0 Steuerung (Foto: O. Henning)Vaillant ecoPOWER 1.0 Steuerung (Foto: O. Henning)Vaillant ecoPOWER 1.0 Steuerung (Foto: O. Henning)

Die Steuerung des ecoPOWER 1.0 von Vaillant

Langfristig sieht Vaillant auch für eine Flüssiggasvariante des ecoPOWER 1.0 großes Potential und steht mit Honda in Gesprächen für eine entsprechende Motorvariante, berichtete ein Vaillant Mitarbeiter bereits auf der SHK Essen 2012 im Interview mit der BHKW-Infothek. Auf dem US-Markt wird von Honda bereits eine Variante mit Flüssiggas angeboten, so dass große Chancen bestünden, ein entsprechendes Modell demnächst auch auf dem deutschen Markt anbieten zu können. Auf der ISH 2013 zeigten sich Vaillant-Vertreter im Gespräch mit der BHKW-Infothek wieder zurückhaltender: “Derzeit konzentrieren wir uns auf die Optimierung des ecoPOWER 1.0 Gesamtsystems. Eine neue Variante für Flüssiggas wird derzeit noch nicht aktiv geplant. Sofern eine Entscheidung für eine Flüssiggasvariante getroffen wird, so wird ein entsprechendes Produkt frühestens ein bis zwei Jahren später zu erwarten sein”, berichtet Vaillant I-CHP Projekt Manager Mike Jagenburg.

An der derzeitigen Problematik, dass sowohl die ecoTEC exclusiv Spitzenlasttherme als auch das ecoPOWER 1.0 einen separaten Abgasstrang benötigen, werde ebenfalls gearbeitet, so Mike Jagenburg weiter. Geprüft werde derzeit eine Lösung mit einer Rückschlagklappe, die vergleichbar mit dem System der Modelle ecoPOWER 3.0 und 4.7 ist. Aufgrund langwieriger Zertifizierungsprozesse sei für das ecoPOWER 1.0 jedoch erst ab dem Jahr 2014 mit einer Zulassung zu rechnen.

Vaillant ecoPOWER 1.0 mit Zubehör (Bild: Vaillant)Vaillant ecoPOWER 1.0 (Foto: Vaillant/Honda)Ansteuerung des ecoPOWER 1.0 mit dem iPad (Bild: Vaillant)Vaillant ecoPOWER 1.0 im Einsatz (Foto: O. Henning)Vaillant ecoPOWER 1.0 im Einsatz (Foto: O. Henning)Vaillant ecoPOWER 1.0 im Einsatz (Foto: O. Henning)Vaillant ecoPOWER 1.0 im Einsatz (Foto: O. Henning)

Die Vaillant ecoPOWER 1.0 Systempakete und ein Einblick in das Innenleben
(Fotos 1-3: Vaillant, Fotos 4-7: O. Henning)

Das Wartungsintervall ist mit 6.000 Stunden für einen Verbrennungsmotor sehr lang, dennoch liegen die Wartungskosten über denen eines BHKW mit wartungsfreiem Stirlingmotor. Bei 24.000 Betriebsstunden ist zudem eine Motorüberholung erforderlich. Weiterhin liegt auch der Anschaffungspreis über dem, der meisten Microgen Stirlinggeräte. Aufgrund der innovativen Technik und dem hohen elektrischen Wirkungsgrad, ist das Gerät dennoch eine sehr interessante und zukunftsweisende Alternative für Besitzer kleiner Immobilien.


7. BHKW-Info-Tag 2011: Das Vaillant ecoPOWER 1.0 mit mCHP Ottomotor von Honda
(Video: BHKW-Forum e.V., Kamera: B. Beyer, Bearbeitung: L. Stahl)


Die Preise der ecoPOWER 1.0 Pakete beginnen aufgrund einer aktuellen Preisoffensive derzeit bei 12.336 Euro netto zuzüglich Einbau für das Paket mit der kleinsten Therme und dem kleinen Pufferspeicher sowie einer Warmwasserbereitung. “Mit einer Preissenkung aller ecoPOWER 1.0 Systempakete um 3.904 Euro wollen wir der Kraft-Wärme-Kopplung auch im Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser zum großen Durchbruch verhelfen”, erläutert Vaillant Vermarktungsmanagerin Angelika Hellner im Gespräch mit der BHKW-Infothek die derzeitige Offensive für Nano-BHKW von Vaillant. “Das Einstiegspaket bestehend aus einem ecoPOWER 1.0 mit Wärmeauskopplungsmodul und Systemregler, einem 300 Liter allSTOR Pufferspeicher Modell VPS 300/2 mit Warmwasserbereitung VPM 20/25 sowie der Spitzenlasttherme ecoTEC exclusiv VC 146/4-7 wird im Aktionszeitraum von August bis September dieses Jahres bereits für nur 12.336 Euro erhältlich sein”, so Hellner.

Die Aktionspreise vom 1. August bis zum 31. Dezember 2012 im Detail:
Alle Preise sind Einkaufspreise für den Fachhandel ohne Umsatzsteuer

PaketAktionspreisPreisvorteil
Einzelgerät mikro-BHKW ecoPOWER 1.0
(Einzelgerät erst ab 1. Oktober erhältlich)
7.134 Euro-
Paket mit mikro-BHKW ecoPOWER 1.0
und VPS 300/2, VPM 20/25, VC 146/4-7
12.336 Euro3.904 Euro
Paket mit mikro-BHKW ecoPOWER 1.0
und VPS 300/2, VPM 20/25, VC 206/4-7
12.374 Euro3.904 Euro
Paket mit mikro-BHKW ecoPOWER 1.0
und VPS 300/2, VPM 20/25, VC 276/4-7
12.566 Euro3.904 Euro
Paket mit mikro-BHKW ecoPOWER 1.0
und VPS 500/2, VPM 30/35, VC 146/4-7
12.855 Euro3.904 Euro
Paket mit mikro-BHKW ecoPOWER 1.0
und VPS 500/2, VPM 30/35, VC 206/4-7
12.893 Euro3.904 Euro
Paket mit mikro-BHKW ecoPOWER 1.0
und VPS 500/2, VPM 30/35, VC 276/4-7
13.085 Euro3.904 Euro

Ab Oktober 2012 wird das ecoPOWER 1.0 mit Wärmeauskopplungsmodul und Systemregler erstmals auch außerhalb der Systempakete einzeln erhältlich sein. “Mit einem Preis von nur 7.134 Euro bietet sich das einzelne Modul hervorragend als Ergänzung zu einer bestehenden Brennwertheizung mit Pufferspeicher bei Bestandsimmobilien an. Im Rahmen des Vaillant ecoPOWER Service-Wunders übernehmen unsere Experten zudem auch die Beantragung der Förderung im Rahmen des KWK-Impulsprogramms von 1.500 Euro für eine Modernisierung bestehender Heizung mit dem ecoPOWER 1.0″, verspricht Angelika Hellner.

Mit den aktuellen Aktionspreisen sinken die Investitionskosten für das ecoPOWER 1.0 auf das Niveau der KWK-Wandtthermen mit Microgen Stirlingmotor von Brötje, Remeha und Viessmann. Während die KWK-Wandthermen mit ihrem Stirlingmotor jedoch etwa 5,5 kW thermische Leistung erzeugen, kann das ecoPOWER 1.0 dank seines hocheffizienten Verbrennungsmotors von Honda mit einer Wärmeleistung von nur 2,5 kW auftrumpfen. Durch die geringere Wärmeabgabe kann das ecoPOWER 1.0 besonders in den Sommermonaten und in der Übergangszeit wesentlich längere Laufzeiten erreichen und somit mehr Strom als andere Nano-BHKW produzieren.

Nachrichten: Meldungen zu den BHKW von Vaillant
Diskussion: Das ecoPOWER 1.0 im BHKW-Diskussionsforum
Webseite: www.vaillant.de


Nächste Seite » Vaillant: ecoPOWER stirling

Zur Seitenübersicht und Navigation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.