Zuwachs in der Dachsfamilie: SenerTec präsentiert Dachs InnoGen und überarbeitet Dachs HKA sowie Dachs Pro 20

SenerTec Dachs ProduktfamilieIn einer Woche werden in Frankfurt auf der ISH 2015 unzählige neue Kessel und Heiztechniksysteme vorgestellt. Ein paar Informationen zu den Neuheiten im KWK-Segment sind der BHKW-Infothek jedoch schon vorab bekannt geworden: SenerTec hat den Bestseller Dachs HKA überarbeitet, wird mit dem Dachs InnoGen ein Brennstoffzellen-BHKW vorstellen und das seit zwei Jahren als Dachs Pro 20 angebotene Volkswagen-BHKW, das einstmals als LichtBlick ZuhauseKraftwerk bekannt war, erhält endlich die schon für letztes Jahr angekündigten Verbesserungen des VW-Projektes „GP“. Nur ein Mitglied der SenerTec-Familie bleibt unangetastet: Der Dachs Stirling SE.

Die neue Dachs Familie (Grafik: SenerTec)

Die neue Dachs Familie mit Brennstoffzelle, Stirling- und Verbrennungsmotoren

Neuer Dachs InnoGen
Für die neue Brennstoffzelle InnoGen greift SenerTec nach Informationen der BHKW-Infothek auf die Erfahrungen der Konzernschwester Baxi Innotech zurück. Die Hamburger „european fuel cell GmbH“ wurde 2001 durch die Baxi Gruppe übernommen und als „Baxi Innotech“ in den heutigen BDR Thermea Konzern integriert. Nach Entwicklung und Erprobung der Feldtestmodelle „Beta“ und „GammaNano-BHKW im Rahmen des 90 Millionen Euro schweren Förderprogramms „Nationales Investitionsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie“ gab Baxi Innotech vor einem Jahr bekannt, zusammen mit dem Brennstoffzellen-Hersteller Toshiba Fuel Cell ein serienreifes Brennstoffzellen-Heizgerät für die BDR Thermea Gruppe zu entwickeln, zu der auch SenerTec gehört. So verwundert es nicht, dass die Kernkomponente des Dachs InnoGen eine Toshiba-Brennstoffzelle ist, die 700 Watt elektrische Leistung bei einer Heizleistung von 960 Watt bereitstellt.

Senertec Dachs InnoGenIm InnoGen ergänzt SenerTec die PEM-Brennstoffzelle um einen 300 Liter fassenden Pufferspeicher mit Frischwasserstation zur Warmwasserbereitung sowie einen Spizenlast-Brennwertheizkessel mit 4,8 bis 20 kW Heizleistung. Wie auch der Spitzenlastkessel kann die Brennstoffzelle ihre Leistung zwischen 250 bis 700 Watt (elektrisch) modulieren und so auch im Sommerbetrieb zur Warmwasserbereitung unterbrechungsfrei Strom produzieren. Auf die Brennstoffzelle bezogen wird ein Gesamtwirkungsgrad von 96 Prozent sowie ein elektrischer Wirkungsgrad von 40 Prozent versprochen. Mit einem Einbaumaß von 180 x 120 x 105 Zentimeter bei einem Einbringgewicht von 125 Kilogramm fällt die Montage der Brennstoffzelle bedeutend leichter als bei klassischen Motor-BHKW und auch im Betrieb gibt es einen nicht unerheblichen Vorteil: Anstelle lauter Motorengeräusche soll nur noch ein Lüftersurren zu hören sein. Wie SenerTec der BHKW-Infothek mitteilt, plant das Unternehmen in der zweiten Hälfte dieses Jahres mit der Erprobung des InnoGen-Systems zu beginnen, um eine Markteinführung Mitte 2016 realisieren zu können.

Klassiker im neuen Gewand: Dachs HKA
Der seit 1997 erhältliche Dachs HKA ist nicht nur das erste in Serie gefertigte Mikro-BHKW, sondern ist auch heute noch eines der meistverkauftesten BHKW und maßgeblich verantwortlich für den Erfolg von SenerTec als BHKW-Hersteller. Über 30.000 Dachse wurden bereits abgesetzt und abgesehen von einer Farbänderung von orange aus Zeiten der Prototypen von Fichtel & Sachs zum typischen SenerTec-grün in den 1990er Jahren hat sich äußerlich wenig am Gerät geändert. Gleichwohl sich in den letzten Jahren mit der Umstellung der Steuerung vom Modell MSR1, über den MSR2-16bit-Regler zum aktuellen MSR2-32bit mit LAN-Schnittstelle und diversen Detailverbesserungen wie wesentlich standfesteren Motoren viel am Gerät verbessert hat, blieb die Erscheinung immer gleich. Auch das jetzt angekündigte Facelift ändert daran wenig.

Senertec Dachs HKADer bisher unter dem Namen „Kondenser“ nur als optionales Zubehör erhältliche Brennwertwärmetauscher wurde mit dem Redesign in das nunmehr zweifarbige Dachs-HKA-Gehäuse integriert und gehört folglich ab sofort zur Serienausstattung des Dachs HKA. Darüber hinaus ist auch der bisher wie ein Fremdkörper auf dem Dachs thronende Ansaugschalldämpfer in das Gehäuse geholt worden, so dass der Dachs jetzt wie aus einem Guss wirkt. Eine von Dachs-Freunden lang ersehnte Leistungsmodulation wurde zu unserer Überraschung hingegen nicht realisiert. Neben dem einfachen Heizungspufferspeicher „Wärmespeicher SE 750“ bietet SenerTec mit dem „Warmwassermodul SE 30“ und der „Zusatzheizung SEplus“, einem Brennwertspitzenlastkessel aus dem Hause Brötje mit 10 bis 20 Kilowatt thermischer Leistung zur Montage direkt am Wärmespeicher SE 750, auch weiterhin optimal auf den Dachs HKA abgestimmte Systemkomponenten an.

Dachs Pro 20 mit Verbesserungen von VW
SenerTec startete 2013 den Vertrieb des Dachs Pro 20 ST mit der Generation 1.2 des Volkswagen EcoBlue Blockheizkraftwerkes, welches damals auch von LichtBlick unter dem Namen ZuhauseKraftwerk vertrieben wurde. Die Entwicklung bei Volkswagen ist dank der Erfahrungen mit LichtBlicks ZuhauseKraftwerken indes weiter vorangeschritten. Bereits 2014 berichtete die BHKW-Infothek exklusiv über die Erprobung einer neuen EcoBlue-Generation auf den Prüfständen von Volkswagen in Salzgitter.

Senertec Dachs Pro 20Wie wir damals berichteten, verfügt die jetzt von SenerTec vorgestellte neue Gerätegeneration erstmals auch über einen modulierenden Betrieb. In Zehn-Prozent-Stufen lässt sich die Leistung jetzt zwischen 50 und 100 Prozent einstellen. Ein Betrieb mit reduzierter Leistung kann beispielsweise in Zeiten geringen Wärmebedarfs eine bedarfsgerechte Stromproduktion zur Optimierung des Eigenverbrauchs ermöglichen. Die neuen Anlagen sind zudem kompakter, da die Elektronik, die sich in den alten Generationen des EcoBlue oben im Gerät befand, zusammen mit dem Wechselrichter in einen separaten Steuerschrank verlegt wurde. Darüber hinaus wurde der bisher nur optional extern nachrüstbare Brennwertwärmetauscher jetzt serienmäßig in das Modul integriert. Die thermische Nutzleistung der von SenerTec unter dem Produktnamen Dachs Pro 20 angebotenen Anlage hat sich durch diesen Schritt um 6 kW auf insgesamt 42 kW erhöht.

Alles wie gehabt: Dachs Stirling
Keine Änderungen hat es beim Dachs Stirling gegeben. Der Dachs Stirling SE ist auch weiterhin in zwei Ausführungen für Erdgas sowie Flüssiggas erhältlich. Seine elektrische Nennleistung von einem Kilowatt elektrischer Leistung erreicht der Dachs Stirling bei der Bereitstellung von 5,8 kW Heizleistung. Ein integrierter modulierender Brennwert-Spitzenlastbrenner stellt zusätzliche 18 kW Heizleistung bereit, womit die Gesamtheizleistung rechnerisch rund 24 kW beträgt. Begrenzt wird die Systemleistung jedoch durch die Leistung des Wärmetauschers zur Systemtrennung, weshalb SenerTec die garantierte Systemleistung mit 20 kW thermischer Leistung beziffert.

Senertec Dachs StirlingDer Dachs Stirling SE ist anders als die MicroGen-Stirling-Modelle der Konkurrenz nicht als Wandtherme ausgeführt. Das Stirlingmodul mit Spitzenlastbrenner ist direkt mit einem 530 Liter fassenden Pufferspeicher namens SE 530 verbunden. Die Einheit beherbergt auch eine Systemtrennung zum Heizungssystem, ein Ausdehnungsgefäß und die erforderlichen Pumpen. Im Gehäuse ist zudem Platz für ein optionales Warmwassermodul SE 20 mit Plattenwärmetauscher. Auch für den Einsatz einer Solaranlage ist der Dachs Stirling vorbereitet. Über ein optionales SE Solarmodul kann eine Solaranlage bis 5 m² Kollektorfläche eingebunden werden, deren Steuerung von einem im Paket enthaltenen Solarregler übernommen wird. Somit bildet der Dachs Stirling SE eine sehr kompakte Energiezentrale für Immobilien mit geringem Wärmebedarf. (lfs)

Weiterführende Links zu dieser Meldung
Alle Meldungen zu den BHKW von SenerTec

Verlosung: Sie wollen nicht nur Berichte über stromerzeugende Heizungen lesen, sondern sich auf der ISH Frankfurt vom 10. bis 14. März selbst ein Bild von der Technik machen? Hinterlassen Sie einfach weiter unten einen Kommentar zu diesem Artikel. Unter allen Kommentatoren verlosen wir am 9. März um 12 Uhr zehn Fachbesucherfreikarten. Die Gewinner werden per Email benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

7 Antworten auf Zuwachs in der Dachsfamilie: SenerTec präsentiert Dachs InnoGen und überarbeitet Dachs HKA sowie Dachs Pro 20

  1. BHKW-Infozentrum sagt:

    Sehr schön recherchierter Bericht. Wir weisen gerne auf den Bericht der BHKW-Infothek hin.

  2. HansHans sagt:

    Endlich mal was Neues von SenerTec aber dann doch keine Modulation, irgendwie rückständig die Schweinfurter! Eine Freikarte zur ISH nehm ich dennoch gern. 🙂

  3. Hermann Kempter sagt:

    Das Brennstoffzellen-Heizgerät kommt leider etwas zu spät- bis dahin wird wohl die 8000-Euro-Förderung in BW ausgelaufen sein! Die erwartungsgemäße Lebensdauer des vergleichbaren Viessmann-finanzierten Hexis- Brennstoffzellengeräts liegt im Heizbetrieb wohl nur bei 7-8 Jahren, da wäre mir ein günstiger,leiser Gasmotor lieber, wenn nicht bei allen MIni-BKKWs die Preise nicht auch so unverschämt überhöht wären!
    Vielleicht wird’s ja besser, wenn Gabriel die Färderung einstellt!

  4. kastner sagt:

    bitte was? keine anpassbare leistung beim 5kw dachs? in welchem jahrtausend leben die bitte?

  5. JohnG sagt:

    Ich denke, das ist eher ein Akt der Verzweiflung! Was hat das den noch mit dem Dachs zu tun? Schon wieder eine zugekaufte Anlage grün angemalt und Tierbilder aufgeklebt. Schwierig zu glauben dass der große Wurf ohne eigene Leistungen bei der Entwicklung gelingen kann! Gruß John

  6. Pingback: ISH15: Premiere der SenerTec Dachs InnoGen Brennstoffzelle | BHKW-Infothek

  7. Pingback: ISH15: Neues VW EcoBlue von SenerTec als Dachs Pro 20 | BHKW-Infothek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *