Veranstaltung: 13. Duisburger KWK-Symposium 2015

Im Angesicht der laufenden KWKG-Novelle veranstalten der Lehrstuhl Energietechnik der Universität Duisburg-Essen und der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung ideell unterstützt durch die EnergieAgentur.NRW sowie vom BHKW-Forum e.V. am kommenden Dienstag, den 3. November 2015, das 13. Duisburger KWK-Symposium im inHaus-Zentrum der Fraunhofer Gesellschaft. Nach einer Bestandsaufnahme in Form von Vorträgen zum bisherigen politischen Prozess sowie den derzeit vorgesehenen Inhalten der KWKG-Novelle soll, angeregt durch Ausführungen von Prof. Uwe Leprich zum optimalen Modell von KWK in der Residuallast, eine Podiumsdiskussion stattfinden.

Podiumsdiskussion auf dem 12. Duisburger KWK-Symposium

Podiumsdiskussion des 12. KWK-Symposiums

Nach einer Mittagspause beleuchten vier Fachvorträge die Zukunft der Biomasse-KWK, Erfahrungen aus dem praktischen Betrieb großer Gasmotoren zur Fernwärmeversorgung aber auch 100 kleinerer KWK-Anlagen in Bottrop sowie abschließend von Brennstoffzellen-BHKW. An das Symposium wird sich eine Besichtigung der 100 kW Brennstoffzelle im von Prof. Dr. Angelika Heinzel geleiteten Zentrum für Brennstoffzellentechnik anschließen. Für Mitglieder im BHKW-Forum e.V. sowie Mitglieder im B.KWK e.V. und Hochschulangehörige wird ein reduzierter Kostenbeitrag von 115,- Euro (netto) angeboten. Die reguläre Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder beträgt 185,- Euro (netto). Die Teilnehmerzahl ist raumbedingt begrenzt. Die letzten freien Plätze für das 13. KWK-Symposium am kommenden Dienstag können kurzfristig über ein Online-Formular der Universität Duisburg-Essen reserviert werden. (lfs)

Weiterführende Links zu dieser Meldung
– Flyer: Programm des 13. Duisburger KWK-Symposiums als PDF-Datei
– Anmeldung: Digitales Anmeldeformular für das 13. KWK-Symposium
– Bericht: Vortragsaufzeichnungen vom 12. Duisburger KWK-Symposium

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *