BUND Jahrbuch 2016: Von Verbrennungsmotoren zu Brennstoffzellen für den Heizungskeller als PDF

Bauen und Renovieren wird immer komplexer: Egal ob bei der Sanierungsplanung oder wenn ein Neubau ansteht: Baustoffe, Haustechnik, Regularien, technische Umsetzungsmöglichkeiten und Förderprogramme verlangen ein breites und aktuelles Grundwissen, was der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Bauherren und Hausbesitzern mit seinen Jahrbüchern zum Thema „Ökologisch Bauen und Renovieren“ seit mehr als 15 Jahren vermittelt. Stellvertretend für die BHKW-Infothek und den BHKW-Forum e.V. hat Louis-F. Stahl auch in diesem Jahr für die Rubrik Haustechnik des Jahrbuches 2016 den aktuellen Stand im Bereich stromerzeugender Heizungen und kleiner Blockheizkraftwerke aufbereitet. Als Vorgeschmack auf das Gesamtwerk hat der Verlag den Fachbeitrag „Von Verbrennungsmotoren zu Brennstoffzellen für den Heizungskeller“ für Leser der BHKW-Infothek als kostenfreien PDF-Download zur Verfügung gestellt.

Das insgesamt 242 Seiten starke BUND Jahrbuch 2016 kann ab sofort zum Preis von 8,90 Euro im gut sortierten Pressehandel erworben oder auch bequem direkt beim Verlag bestellt werden. Für Ungeduldige und Sparfüchse ist das BUND Jahrbuch auch als ePaper zu einem reduzierten Preis von 5,99 Euro erhältlich. (sus)

Download: BUND-Jahrbuch 2016: BHKW und Brennstoffzellen (PDF-Artikel)
Datenbank: Literatur und Downloads der BHKW-Infothek

 

Eine Antwort auf BUND Jahrbuch 2016: Von Verbrennungsmotoren zu Brennstoffzellen für den Heizungskeller als PDF

  1. Mirko Theurer sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe 2 BHKW von Bosch (Buderus) erworben. Ein EN20 im Jahr 2012 mit dem ich ständig Störungen habe ca. 3-4 im Jahr und auch teure Reparaturen. Und ein EN50 aus dem Jahr 2011 hier hatte ich bereits einen Motorschaden. Ich kann vor den Produkten von Bosch nur warnen. Billigware und billige Komponenten teuer verkauft. Bei der Anschaffung wurde mir ein Wartungsvertrag mit angeboten den ich auch unterschrieben habe. Hier ist eine Kostenaufstellung für das BHKW mit enthalten gewesen auf deren Grundlage ich mich auch für das BHKW entschieden habe. Es war alles hinterher nichts wert. Gerne stehe ich Ihnen zur Verfügung für Nachweise und Rückfragen. Für mich ist es eine riesige Enttäuschung 170 T€ ausgegeben zu haben in bestem Wissen für ein Qualitätsprodukt das sich hinterher als absolut mangelhaft herausstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *