Der SOLO Stirling 161 kommt noch 2012 in neuem Gewand!

Der SOLO Stirling 161 (Bild: SOLO Kleinmotoren)Der Solo Stirling 161 wurde ab der Jahrtausendwende bis zur Insolvenz des Herstellers im März 2007 als großer Hoffnungsträger gefeiert. Das Gerät basierte auf einem 1980 entwickelten Motorendesign der schwedischen Stirling Power Systems und der United Stirling. Ab 1990 wurde die Entwicklung eines BHKW sowie eine grundlegende Überarbeitung des Motorendesigns aus den 80er Jahren bei der Solo Kleinmotoren GmbH in Sindelfingen aufgenommen.

Der Vertrieb des fertigen Produktes begann in Deutschland schließlich im Jahr 2003. Der innovative Stirlingmotor kombiniert mit einem sehr schadstoffarmen FLOX-Brenner brachte dem BHKW 2005 sogar eine Auszeichnung mit dem Blauen Engel ein und sorgte für größere mediale Aufmerksamkeit für den Solo Stirling 161. Mit der Insolvenz der Solo Tochter für den Vertrieb und die Entwicklung des Stirling-BHKW im März 2007 verschwand das Gerät für Jahre. Noch dieses Jahr soll das Blockheizkraftwerk grundlegend überarbeitet als “CleanGen” zurück auf den deutschen Markt kommen.

Nach der Insolvenz wurde das Know-How und die Rechte am Stirling-BHKW von der Schweizer Stirling Systems AG übernommen und 2008 schließlich an die schwedische Cleanergy AB weiterverkauft. Die Cleanergy AB hat seit 2008 die Entwicklung am Gerät unter dem Namen “Cleanergy V161” und später “Cleanergy C9G” fortgeführt und konnte nach eigenen Angaben zahlreiche technische Probleme wie die damals mangelhafte Kolbenabdichtung beheben. Einen Endkundenvertrieb hat Cleanergy erst ab 2010 aufgenommen. Das Gasgerät wurde in den folgenden Jahren hauptsächlich an Großkunden wie Pipelinebetreiber vertrieben. Auch die Weiterentwicklung einer Variante für den Betrieb mit einem Solarparabolspiegel wurde wieder aufgenommen und wird seit 2011 erprobt.

Funktionsprinzip des Cleanergy CleanGen C9G (Grafik: Cleanergy AB)

CleanGen Funktionsprinzip
(Grafik: Cleanergy AB)

Neben der verbesserten Motorenqualität wurde das überarbeitete CleanGen zudem mit einem besser gedämmten Gehäuse ausgestattet, was einen besonders leisen Betrieb im Heizungskeller ermöglichen soll. In Kombination mit der optionalen EnergyControl-Regelung wird die Betriebszeit des BHKW automatisch auf die Hauptstromverbrauchszeiten optimiert um einen wirtschaftlicheren Betrieb zu erreichen. Zudem ist die EnergyControl-Regelung mit Funktionen zur Fernüberwachung und Fernsteuerung ausgestattet. Neben dem Betrieb mit den gängigen Brennstoffen Erdgas und Flüssiggas ist das CleanGen zudem für den Betrieb mit Klär- und Biogas ab einem Methangehalt von mindestens 40 Prozent gerüstet. Eine Wartung des CleanGen ist alle 6.000 Stunden und mindestens einmal jährlich erforderlich.

Das Cleanergy C9G für den Betrieb mit Gas bietet eine stufenlos modulierbare elektrische Leistung von 2 bis 9 kW und erzeugt dabei eine Heizleistug von 8 bis 25 kW. Der innovative und besonders schadstoffarme FLOX-Brenner wurde beibehalten. Beim FLOX-Brenner werden das Brenngas und die notwendige Verbrennungsluft unvermischt mit hoher Geschwindigkeit in die etwa 800 °C heiße Brennkammer eingeblasen. Es bildet sich dann keine Flammenfront, sondern eine gleichmäßige Oxidation des Brennstoffs im gesamten Brennraum. Das Ergebnis ist eine besonders homogene Verbrennung mit unerreicht niedrigen Schadstoffemissionen.

Cleanergy CleanGen C9G (Bild: Sanevo)

(Grafik: Cleanergy)

Im Gespräch mit der BHKW-Infothek kündigte Sanevo Geschäftsführer Gert Studer überraschend an, dass ein Vertrieb für Deutschland bereits im Jahr 2012 geplant ist. “Cleanergy hat mit der Überarbeitung des Solo Stirlings gute Arbeit geleistet”, so Studer. Um dem deutschen Markt gerecht werden zu können, werde das Gerät zudem mit einem wesentlich besser gedämmten Gehäuse ausgestattet und dann unter dem Namen CleanGen angeboten. Denn anders als im industriellen Einsatz zur autarken Stromversorgung von Pipelinestationen komme es in Deutschland vor allem darauf an, das Gerät für den Einsatz im Heizungskeller abzustimmen. “Jetzt freuen wir uns, das vollkommen überarbeitete CleanGen noch in diesem Jahr exklusiv anbieten zu können”, berichtet Sanevo Geschäftsführer Studer im Interview mit der BHKW-Infothek. (lfs)

Nachrichten: Alle Meldungen zu den BHKW von Cleanergy anzeigen
(Titelbild: SOLO Kleinmotoren)

 

6 Antworten auf Der SOLO Stirling 161 kommt noch 2012 in neuem Gewand!

  1. Klaus Bernhard sagt:

    Bin gespannt ob das zutrifft und der V161 tatsächlich so schnell auf den Markt kommt. Die E-Wirtschaft scheint ja kein großes Interesse zu haben. Nach der Markteinführung sollte es aber unbedingt ein taugliches Servicenetz geben. Aus den vielen Foren zu anderen BHKWs happerts ständig mit dem Service.
    Als Alternative wäre möglich die kaufinteressierten Kunden zu in das Produkt einzuführen um die nötigen Services selbst duchführen zu können

  2. Pingback: Der BHKW-Spezialist sanevo stellt sich neu auf | BHKW-Infothek

  3. Bernd sagt:

    Leider finde ich auch 2013 keine ordentliche Hinweise , um meinen Solo-Stirling zum Laufen zu bekommen.
    Wo finde ich einen Service, der einem auch einmal helfen kann ? Vor allem würde ich mir ein richtiges Anwenderforum wünschen , wo jeder Benutzer gute Langzeiterfahrungen einbringen kann. Natürlich muß auch eine Disskusion folgen. MfG Bernd

  4. BHKW-Infothek sagt:

    Hallo Bernd,

    nach einigen Verzögerungen ist der CleanGen wieder bei Sanevo gelistet. Da das Gerät dem Solo Stirling sehr ähnlich ist, ließe sich vielleicht der Kundendienst von Sanevo und Teile von Cleanergy für Deinen Solo 161 nutzen.

    Eine Diskussion zum Gerät ließe sich beispielsweise im BHKW-Diskussionsforum starten ;)

    Beste Grüße
    Das Team der BHKW-Infothek

  5. dennis pearce sagt:

    sirs, is your sterling engine available for usa distribution or purchase. thank you very much,dennis

  6. Traunwieser sagt:

    Wir haben noch einen funklenagelneuen SOLO Stirling 161 originalverpackt auf Lager stehen
    Baujahr 2007

    Hat wer Interesse?
    0043 664/8123821

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>