SüdWestStrom und heimkraft bündeln BHKW-Kompetenzen

Titelbild: SüdWestStrom und heimkraft kooperieren im BHKW-Contracting (Bild: heimkraft)Die Stadtwerke-Gemeinschaften SüdWestStrom und heimkraft wollen bei der Entwicklung von Mini-BHKW Angeboten zukünftig zusammenarbeiten. Während SüdWestStrom seine Stadtwerke bereits seit einigen Jahren bei größeren Blockheizkraftwerken unterstützt, ist die relativ junge Arbeitsgemeinschaft heimkraft auf Mini- und Mikro-BHKW ausgerichtet.

Erst vor wenigen Monaten gründeten die Stadtwerke Eutin, Peine, Speyer und Norden die heimkraft GmbH. Mittlerweile weist die Webseite der heimkraft zehn kommunal geprägte Energieversorger als Partner aus. Die heimkraft GmbH bündelt nach eigenen Angaben jedoch mittlerweile die Nachfrage von rund 40 Partnern gegenüber Herstellern sowie Dienstleistern und vermittelt BHKW-Interessenten an die lokal tätigen Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft. Darüber hinaus biete die heimkraft ihren Partnern individuelle Unterstützung bei Marktpotenzialanalysen, Produktkalkulationen, bis hin zur Schulung von Mitarbeitern und der Implementierung von Geschäftsprozessen im Bereich Mini-BHKW.

Die bereits 1999 gegründete Stadtwerke-Kooperation SüdWestStrom besteht derzeit aus 55 Stadtwerken und betreut nach eigenen Angaben über 200 lokale Energieversorger. Mit den eigenen Kraftwerksgesellschaften hatte SüdWestStrom in jüngster Vergangenheit jedoch wenig Erfolg. Nach dem Aus der bereits 19,3 Millionen Euro teuren Planung eines Steinkohlekraftwerkes von SüdWestStrom im Juli dieses Jahres musste vor wenigen Tagen auch die Beteiligungsgesellschaft für den Kauf des Windparks „BARD Offshore 1“ aufgelöst werden.

„Nur wenige Stadtwerke sind für Bürger auch Ansprechpartner im Bereich der dezentralen Eigenerzeugung“, konstatiert heimkraft-Geschäftsführer Ralf Schürmann. Von der Erfahrung heimkrafts im Bereich der stromerzeugenden Heizungen möchte der Stadtwerke-Zusammenschluss SüdWestStrom profitieren: „Wir wollen jetzt gemeinsam Stadtwerke dabei unterstützen, in das Geschäftsfeld Mini-BHKW einzusteigen“, erläutert SüdWestStrom-Geschäftsführer Daniel-Klaus Henne die neue, auf dezentrale Erzeugung ausgerichtete, Strategie von SüdWestStrom.

Neben heimkraft und SüdWestStrom hatte sich vor wenigen Wochen bereits der Stadtwerke-Zusammenschluss Trianel mit dem Energieblock zum Mikro-BHKW-Contracting bekannt.

Nachrichten: Weitere Meldungen zum Thema Contracting

Ein Artikel von Susanne Schneidereit

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.