BlueGen Brennstoffzellen-BHKW erhält GreenTec Award

CFCL BlueGen auf der Hannover Messe 2011 (Bild: BHKW-Infothek)Nach Jahrzehnten der Versprechungen und immer wieder neuer Termine für eine Markteinführung von Brennstoffzellen-BHKW diverser Hersteller war es im Dezember 2011 endlich soweit: “Das erste Brennstoffzellen-BHKW lässt die Feldtestphase hinter sich und ist für Endkunden sowie Energieversorger lieferbar. Die ersten 100 Geräte konnten wir bereits in kürzester Zeit absetzen”, freute sich der damalige sanevo blue energy Geschäftsführer Gert Studer im Interview mit der BHKW-Infothek. Dieser Pionierrolle erfüllt der BlueGen Hersteller Ceramic Fuel Cells noch heute und wurde dafür am Freitag in Berlin mit dem „GreenTec Award 2013“ in der Kategorie Energie ausgezeichnet.

Verliehen wurde der Preis in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom vor 800 geladenen Gästen. Überschattet wurde die Veranstaltung von einer gerichtlichen Auseinandersetzung zwischen den Veranstaltern und dem Institut für Festkörper-Kernphysik, dessen Dual-Fluid-Reaktor nach einer Kampagne in kernenergiefreundlichen Blogs zuerst die meisten Stimmen in der Kategorie Energie errang, jedoch von der Jury mit der Begründung denominiert wurde, dass „die GreenTec Awards keinesfalls Bühne für Kernkraftexperimente sein werden“ und „das Projekt inhaltlich nicht mit den Zielen der Awards vereinbar“ sei. Die juristischen Schritte der Kerntechnikentwickler gegen die Veranstalter blieben jedoch ohne Erfolg, so dass sich letztendlich der BlueGen gegen die anderen Nominierten durchsetzen konnte.

CFCL BlueGen auf der Hannover Messe 2011 (Bild: BHKW-Infothek)CFCL BlueGen auf der Hannover Messe 2011 (Bild: BHKW-Infothek)CFCL BlueGen auf der Hannover Messe 2011 (Bild: BHKW-Infothek)

CFCL BlueGen Brennstoffzellen-BHKW auf der Hannover Messe 2011
(Bilder: BHKW-Infothek)

Das BlueGen Brennstoffzellenheizgerät nutzt eine moderne von Ceramic Fuel Cells (CFC) selbst entwickelte SOFC-Brennstoffzelle namens Gennex zur Umwandlung von Erdgas in Strom und Wärme. Dabei erreicht das BlueGen Modul seine elektrische Nennleistung von 1.500 Watt bei einer Heizleistung von nur etwa 625 Watt und erzielt somit eine bis dahin unerreichte Stromkennzahl von 2,4 bei einem elektrischen Wirkungsgrad von sagenhaften 60 Prozent. Damit ist das BlueGen die mit Abstand effizienteste stromerzeugende Heizung. Alle anderen dieses Jahr auf der ISH und HMI präsentierten Brennstoffzellen-BHKW erzeugen hingegen leider noch immer wesentlich mehr Wärme als Strom und werden lediglich in Feldtests erprobt.


Hannover Messe 2011: Das BlueGen Brennstoffzellen-BHKW von CFC
(Video: BHKW-Infothek)

Doch auch für das Team um den BlueGen läuft nicht alles reibungslos. Aufgrund der Insolvenz des BlueGen-Distributors sanevo sind die abgesetzten Stückzahlen weit hinter den im Rahmen der Markteinführung Ende 2011 geäußerten Erwartungen zurückgeblieben. Eigentlich hatte man in Heinsberg geplant bis zum heutigen Tag über 1.000 BlueGen in Deutschland verkauft zu haben. Tatsächlich sollen es bis jetzt jedoch nur etwa 250 Anlagen verkauft worden sein, wie Ceramic Fuel Cells gegenüber der BHKW-Infothek kürzlich mitteilte. Nachdem CFC den Vertrieb Anfang dieses Jahres selbst übernommen hat, versucht das Unternehmen mit strategischen Partnerschaften und über einen attraktiveren Preis neue Käufer zu erreichen: “Um den Absatz zu fördern haben wir den Preis um 4.000 Euro auf jetzt 25.000 Euro gesenkt”, berichtete uns ein CFC-Mitarbeiter auf der Hannover Messe.

Nachrichten zum Thema:
Brennstoffzellen im Fokus: Ceramic Fuel Cells BlueGen
Download: Artikel der Energiedepesche zum BlueGen als PDF
Exklusiv: Das erste Brennstoffzellen-BHKW ist lieferbar!
ISH: Bruns präsentiert Brennstoffzellenheizgeräte Prototypen mit BlueGen
Das BlueGen in unserer Nano-BHKW-Datenbank
Alle Meldungen zum BlueGen von Ceramic Fuel Cells

Ein Artikel von Louis-F. Stahl

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.