Veranstaltung: Fachgespräch zum Rechtsverhältnis zwischen Anlagen- und Netzbetreibern am 20. März in Berlin

Die unabhängige Clearingstelle EEG veranstaltet am 20. März 2014 ihr 17. Fachgespräch. Im Mittelpunkt der Veranstaltung wird das Schuldverhältnis zwischen Anlagenbetreibern und Netzbetreibern nach dem EEG stehen. Doch auch für Betreiber von Anlagen nach dem KWKG dürfte die Veranstaltung von großem Interesse sein. So werden Vertreter der Bundesnetzagentur und des BDEW die Überwachungsaufgaben der Bundesnetzagentur sowie mögliche Störungen im Rechtsverhältnis zwischen Anlagen- und Netzbetreibern diskutieren.

Die Clearingstelle EEG möchte mit ihrem 17. Fachgespräch einer Vielzahl von Anfragen begegnen, die nicht einen energieträgerspezifischen Vergütungstatbestand, sondern vielmehr allgemein das Schuldverhältnis zwischen Anlagenbetreiber und Netzbetreibern nach dem EEG betreffen. Weitere Vorträge werden daher die Fälligkeit von Vergütungs- und Abschlagszahlungsansprüchen, die Aufgaben von Umweltgutachtern sowie die Plausibilitätskontrollen der Übertragungsnetzbetreiber im Rahmen des Wälzungsmechanismus beleuchten.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung in der Landesvertretung Schleswig-Holsteins in den Ministergärten ist eine Anmeldung auf der Webseite der Clearingstelle EEG erforderlich. Erfahrungsgemäß ist aufgrund begrenzter Kapazitäten und großer Nachfrage nach den verfügbaren Plätzen eine umgehende Anmeldung zu empfehlen. Der Veranstalter erhebt einen Kostenbeitrag in Höhe von 130,- Euro (netto). Für Schüler, Studierende sowie Empfänger von Arbeitslosengeld II und Pressevertreter gelten gesonderte Konditionen. (sus)

Downloads und Links zu dieser Meldung
PDF-Flyer mit dem vorläufigen Programm des 17. Fachgespräches
Webseite und Anmeldeformular auf clearingstelle-eeg.de

 

One Response to Veranstaltung: Fachgespräch zum Rechtsverhältnis zwischen Anlagen- und Netzbetreibern am 20. März in Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.