PDF-Download: Artikel im Holznagel zu kleinen BHKW

Vorschaubild: Artikel im Holznagel zu BHKWGroße Blockheizkraftwerke sind für die Versorgung von Nahwärmenetzen seit Jahrzehnten eine optimale Lösung. Als stromerzeugende Heizung bietet die Technologie der Kraft-Wärme-Kopplung allerdings auch für einzelne Immobilien eine umweltfreundliche und kostensenkende Alternative zur klassischen Kombination von Brennwertkessel und Solarthermie oder einer Wärmepumpe. Dabei besticht die Technik besonders im Altbau mit einer einfachen Installation ohne Einfluss auf das äußere Erscheinungsbild und verkraftet auch die hohen Rücklauftemperaturen alter Gussheizkörper.

Die von der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. herausgegebene Zeitschrift Holznagel widmet sich nicht nur Themen der Hauserhaltung und Denkmalpflege im ländlichen Raum sowie in der Kleinstadt, sondern bietet auch allgemein gute Hinweise auf bewahrende Modernisierungsoptionen für Bestandsimmobilien. Das Interesse der Zeitschriftenleserschaft für das Thema Mikro-BHKW wurde von zwei sehr anschaulichen Modernisierungsberichten des BHKW-Forum e.V. Mitglieds Dirk Hedderich geweckt, der über den Einbau eines Vaillant ecoPOWER 1.0 in sein butzbacher „1 Euro Ruinchen“ berichtete.

Die passende Antwort auf die darauf folgenden Leseranfragen war ein Artikel unseres Redakteurs Louis-F. Stahl über die Grundlagen der Kraft-Wärme-Kopplung in stromerzeugenden Heizungen insbesondere im Hinblick auf Technik und Wirtschaftlichkeit sowie die verschiedenen Konzepte wie Verbrennungsmotoren, Stirlingmotoren oder der Brennstoffzelle BlueGen. Neben einem kleinen Marktüberblick runden Hinweise zur Einbindung und Auswahl geeigneter Nano-BHKW den Grundlagenartikel ab.

Der Artikel „Heizungen mit Doppelnutzen: Ein Überblick“ wurde vom Holznagel für die Leser der BHKW-Infothek jetzt zum Download freigegeben und kann über den untenstehenden Link kostenfrei heruntergeladen werden. (sus)

Downloads und Links zu dieser Meldung
– PDF-Download: Heizungen mit Doppelnutzen: Kleine BHKW, Holznagel 2013, Heft 3, S. 12-17
– Meldung: Eigenerzeuger als lokale Energieversorger und Gestaltung der Messung
– Meldung: OLG Düsseldorf bestätigt Zulässigkeit dezentraler Messkonzepte
– Literatur: Weitere Zeitschriftenartikel über BHKW und stromerzeugende Heizungen
– Webseite: www.igbauernhaus.de

 

4 Responses to PDF-Download: Artikel im Holznagel zu kleinen BHKW

  1. Sebastian sagt:

    Zitat aus dem Holznagel-Artikel: „Setzt man einen Erdgaspreis von 6 Cent je Kilowattstunde an, zieht die Energiesteuer von 0,55 Cent je Kilowattstunde ab und berücksichtigt den KWK-Zuschlag von 5,41 Cent, so beträgt der Strompreis für den Besitzer einer stromerzeugenden Heizung nur 0,04 Cent je Kilowattstunde für den selbst erzeugten Strom.“
    – Wie bitte????? Na von denen möchte ich mir die Wirtschaftlichkeit meines BHKW aber lieber nicht berechnen lassen…Und sowas wird in einer Fachzeitschrift veröffentlicht…zum Haare raufen!!

    • BHKW-Infothek sagt:

      Lieber Sebastian,

      manchmal soll es helfen, Sätze im Kontext zu lesen. Gleich zwei Sätze weiter steht: „Dem großen Einsparpotenzial steht jedoch auch eine Investition von mindestens 12.000 Euro für ein aktuelles Nano-BHKW gegenüber“ und danach „die Technologie des Verbrennungsmotors erfordert jedoch, wie beim Auto, eine umfangreiche Wartung mit Filter,- Öl- sowie Zündkerzenwechsel, ist in der Produktion relativ aufwändig und verursacht daher prinzipbedingt relativ hohe Investitions- und Wartungskosten.“

      Hier die Betrachtung der reinen Energiekosten und der KWK-Förderung aus dem Kontext der Investitions- und Betriebsnebenkosten zu reißen, ist wirklich zum Haare raufen. 😉 Aber auch für solche Fälle wurde in dem Holznagel-Artikel Vorsorge getroffen: „Im Einzelfall kann jedoch nur eine Berechnung durch einen Energieberater oder besonders geschulten Heizungsbauer unter Berücksichtigung der bisherigen Verbrauchswerte, baulichen Gegebenheiten und Verbrauchsgewohnheiten beantworten, ob der Einsatz einer stromerzeugenden Heizung wirtschaftlich sinnvoll ist.“

      Viele Grüße,
      /sus

      • Karl sagt:

        Dennoch stimmt die Rechnung in dem Artikel nicht, denn es wird ja nicht aus 1kWh Gas gleich 1kWh Strom, sondern je nach Wirkungsgrad aus 3kWh Gas wird 1kWh Strom, somit muß man Gas für 18ct kaufen, davon 5,41ct abziehen und somit ist man bei ca. 12ct für eine kWh, nicht bei 0,04ct!

        Dazu kommen noch die Wartungskosten usw., somit ist man realistisch bei 15ct/kWh!

        Gruß,

        Karl

        • xh01 sagt:

          Du vergisst die Wärme! Jeder Kessel hat Verluste. Beim BHKW betrachtet man im Vergleich zum Kessel aber nur die Stromseite! Damit ist die Gegenrechnung falsch. Nehme man 3 kWh Gas zu 0,17 Euro und jage diese durch ein BHKW hat man zum Beispiel 1,7 kWh Wärme im Wert von 0,10 Euro und 1 kWh Strom. Jetzt gibt es noch Steuer aufs gesamte Gas zurück 0,0165 Euro und für die 1 kWh Strom KWK-Aufschlag von 0,0541 Euro. Insgesamt ist der Strom ein Nullsummenspiel. So stehts auch im Artikel. Anschaffung und Wartung vom BHKW aber ausgeblendet!

          Rechnet man ein BHKW mit 7,5 kW Anschaffung 24.000 Euro durch 40.000 Stunden Lebensdauer pro kWh 0,08 Euro und Vollwartung 2 Cent je kWh kostet die kWh Strom aus dem BHKW 10 Cent. Alles nur Rechenspinnerei. Es zählt was im konkret bei einem Bauvorhaben vorliegt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.