In eigener Sache: 10 Jahre BHKW-Diskussionsforum

Logo des BHKW-Diskussionsforums „Unser Dachs ist jetzt 3,5 Jahre und die Isolierungen der einzelnen Drähte des Kabelbaumes sind total brüchig“, waren vermutlich die ersten Worte eines BHKW-Besitzers im BHKW-Diskussionsforum. Vor genau 10 Jahren installierte Thomas Reger die Forensoftware des heute größten Treffpunktes für BHKW-Nutzer im Internet. Über die Jahre wurden 16.897 Benutzerzugänge vergeben und stolze 104.438 Mitteilungen im BHKW-Diskussionsforum abgesetzt. Durch das regelmäßige Aussortieren von inaktiven Nutzern sind zum 10. Jahrestag 8.642 aktive Benutzer zu verzeichnen. Und auch abgesehen von statistischen Zahlen hat das Forum viel erlebt – Zeit für einen kleinen Rückblick.

1. BHKW-Info-Tag 2005 1. BHKW-Info-Tag 2005 1. BHKW-Info-Tag 2005

Impressionen vom 1. BHKW-Info-Tag im Jahr 2005 (Bilder: BHKW-Forum, AndyG)

Bildung einer Gemeinschaft
Bei einem reinen Austausch im Netz blieb es nicht lang: Aus dem Nutzerkreis des BHKW-Diskussionsforums wurden schon nach wenigen Monaten regionale BHKW-Treffen und noch 2005 die ersten BHKW-Info-Tage mit Anlagenbesichtigung und Diskussionsrunden ins Leben gerufen. Aus dem privaten Projekt eines Internet-Diskussionsforums heraus wurde am 22. Oktober 2010 im Rahmen der 6. BHKW-Info-Tage in Bremen schließlich mit dem BHKW-Forum e.V. eine Interessengemeinschaft für die Betreiber stromerzeugender Heizungen gegründet und am 16. März 2011 mit der BHKW-Infothek ein journalistisches Angebot für Interessenten und Besitzer von kleinen BHKW geschaffen. Indes wuchs auch die Teilnehmerzahl der BHKW-Info-Tage: Bestand das erste Treffen aus nur 10 BHKW-Betreibern, wuchs die Veranstaltung mit den Jahren auf bis zu 480 Teilnehmer – vom BHKW-Betreiber über Architekten sowie Energieberater bis zu BHKW-Interessenten – und 32 Aussteller.

Die Ausstellung auf den 8. BHKW-Info-Tagen 2012 in FürthDie Vorträge auf den 8. BHKW-Info-Tagen 2012Die Vorträge auf den 8. BHKW-Info-Tagen 2012

Bilder der 8. BHKW-Info-Tage im Jahr 2012 in Fürth (Fotos: BHKW-Infothek)

Gründung des BHKW-Forum e.V.
Zielsetzung des aus der Gemeinschaft heraus gegründeten Vereins BHKW-Forum ist die Information, Wissensvermittlung und Verbraucherberatung hinsichtlich der umweltfreundlichen Kraft-Wärme-Kopplung in Blockheizkraftwerken und anderen effizienten Energieerzeugungskonzepten. Diesen Zielen haben sich bereits 86 Vereinsmitglieder verschrieben. Nur wenige Monate nach der Gründung des Vereins wurde das Engagement im BHKW-Forum mit der Verleihung des „Energy Awards“ an Thomas Reger gewürdigt, einem der beiden Gründungsvorsitzenden des Vereins. Neben den öffentlichen Angeboten wie dem BHKW-Diskussionsforum, den BHKW-Info-Tagen und der BHKW-Infothek wird der als gemeinnützig anerkannte Verein seinen Mitgliedern in Kürze auch individuelle Beratungsleistungen durch ehrenamtliche Experten bieten. Angefangen bei allgemeinen Bauberatungen über den Einsatz von BHKW in denkmalgeschützten Immobilien bis hin zur Beratung im Steuerrecht und zur Steueroptimierung haben sich bereits sieben Experten gefunden, die anderen Vereinsmitgliedern zukünftig individuell helfen möchten.

Statistik
Momentan liefert der Webserver des BHKW-Forum e.V. monatlich 750.000 bis 950.000 Seiten der BHKW-Infothek und des Diskussionsforums an etwa 70.000 bis 80.000 menschliche „Unique Visitors“ aus. Aber auch in bewegten Bildern ist der Verein BHKW-Forum gut vertreten: Ob Vortragsaufzeichnungen, Messeberichte oder BHKW-Vorstellungen: 326.324 Videoabrufe konnte der Youtube-Kanal bisher verzeichnen. Insgesamt wurden 592.020 Minuten Videomaterial tatsächlich wiedergegeben – das entspricht 9.866 Stunden. Aber auch im BHKW-Diskussionsforum sind die Nutzer weiter fleißig: Allein in der Kategorie „Beratung, Anlagenplanung und Wirtschaftlichkeit“ wurden 13.306 Beiträge erstellt. In diesem Forum stellen in erster Linie Hausbesitzer ihre Verbrauchs- und Rahmendaten ein, um von BHKW-Profis Einschätzungen zur Wirtschaftlichkeit und Modernisierungstipps zu erhalten. Dabei haben die Forennutzer eine pragmatische Sicht und raten bei unpassenden Rahmendaten überraschend ehrlich und deutlich zu anderen Heizkonzepten. Das mit Abstand meistdiskutierte BHKW ist der Dachs HKA von SenerTec mit gut 10.423 Beiträgen, gefolgt vom Vaillant EcoPower 1.0 mit 3.398 Beiträgen. Als aktivster Nutzer hat sich alikante mit 5.602 Beiträgen an die Spitze der Statistik gesetzt.

Höhepunkte
GFE, Erste Mai, RWI – seriös oder abzocke?“ fragte ein Nutzer am 28. Januar 2010 im Diskussionsforum. Die Antworten der Foristen zeigten schnell: Das Konzept kann nicht funktionieren und „riecht nach Schneeballsystem“! Während viele andere Foren Beiträge zu diesen dubiosen Unternehmungen aufgrund von Anwaltsschreiben und Abmahnungen löschten, blieb das BHKW-Forum trotz massivem Druck hart und hat damit sicher viele Interessenten vor großem Schaden bewahrt. Unvergessen sind auch Bastelprojekte wie die Entwicklung der „Dachsampel“, mit der sich BHKW-Betreiber die Betriebszeiten oder Störungen ihrer stromerzeugenden Heizung im Wohnraum anzeigen lassen können, um größere Verbraucher mit Eigenstrom zu betreiben oder zu sehen, wann eine Wartung fällig wird.

Technischer Sachverstand vereint
Elektronische Spielereien blieben ein Schwerpunkt: Aus dem „Du, ich glaub ich hab Dein BHKW gehackt“ wurde schließlich die Topmeldung „kritische Sicherheitslücke ermöglicht Fremdzugriff auf Systemregler des Vaillant ecoPOWER 1.0“, mehrere Artikel in der Computerzeitschrift c‘t und auch der Bundestag reagierte mit einer „parlamentarischen Anfrage zur Sicherheit von BHKW-Steuerungen“. Aber auch die von Forennutzern entwickelte „Zählerkaskade aus Arbeitszählern“ zur zeitgleichen Einspeisung eines BHKW und einer PV-Anlage mit gemeinsamer Eigenverbrauchsoption hat es in den Anhang B.7 der VDE-AR-N 4105 geschafft, wurde später von der Clearingstelle EEG für allgemein anwendbar erklärt und findet sich heute bei jedem Verteilnetzbetreiber in der Auflistung der üblichen Messkonstellationen.

Es geht weiter…
In den kommenden Monaten soll das BHKW-Diskussionsforum mit einer neuen Forensoftware schneller und zukunftsfähig gemacht werden. Vorher sind jedoch alle Foristen herzlich eingeladen, im Rahmen der 10. BHKW-Info-Tage nicht nur spannende Vorträge anzuhören und in der BHKW-Ausstellung neue BHKW zu analysieren, sondern auch auf die nächsten 10 Jahre BHKW-Forum anzustoßen. (lfs)

Weiterführende Links zu dieser Meldung
Zum Geburtstagsthema im BHKW-Diskussionsforum
Über den BHKW-Forum e.V.

 

4 Kommentare zu In eigener Sache: 10 Jahre BHKW-Diskussionsforum

  1. BHKW-Infozentrum sagt:

    Das BHKW-Infozentrum gratuliert dem BHKW-Diskussionsforum herzlich zum zehnjährigen Bestehen.

  2. xh01 sagt:

    Mir war das Forum sehr hilfreich!
    Vielen Dank und alles Gute für die kommenden 10 Jahre!

  3. M. Dauter sagt:

    Hallo Gemeinde.
    Ich bin zufällig und erstmalig hier gelandet weil ich als Dachsbetreiber Frust loswerden möchte.
    Vordergründig erregt mich die Abrechnung meines Netzversorgers über den von mir im Eigenverbrauch
    genutzten Strom. Ich war der Meinung, dass ich hierfür den KWKG Zuschlag von 5,11 ct. / pro KW erhalte.
    Denkste! Mein Netzversorger verlangt von mir einen Betrag von 3,28 ct. + vNE NE6 AP EV 0,54 ct./pro KW, zusätzlich DS ET € 8,50 (mein Stromzähler im Dachs), das sind im Jahr 2014 = € 155,41.
    Ist das allgemein üblich ? Wer bekommt dann den KWKG Zuschlag für den Eigenverbrauch ?
    Zur freundlichen Kenntnis.

    • BHKW-Infothek sagt:

      Hallo,

      Sie müssten für jede erzeugte kWh den KWK-Zuschlag von 5,11 bzw. 5,41 Cent erhalten! Für jede nicht selbst verbrauchte kWh erhalten Sie den „üblichen Preis“, den wir quartalsweise veröffentlichen, sowie die örtlichen vNNE. Was Ihnen der Netzbetreiber unter bestimmte Voraussetzung für den Eigenverbrauch zukünftig in Rechnung stellen könnte, ist die anteilige EEG-Umlage auf den Eigenverbrauch (https://www.bhkw-infothek.de/?p=21359), so diese Aufgabe zukünftig von den ÜNB an die VNB delegiert wird. Vermutlich hat Ihr Netzbetreiber einfach die verbauten Zähler vertauscht oder einen anderen Fehler bei der Abrechnung gemacht…

      Beste Grüße,
      /lfs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.