WhisperGen: Modelle für Flüssiggas und Heizöl in Entwicklung

WhisperGen (Bild: WhisperTech / EHE)

Der WhisperGen

Die Entwicklung des WhisperGen BHKW mit Stirlingmotor begann bereits 1987 als Projekt an der University of Canterbury in Neuseeland. Nach vielen Jahren Entwicklung durch das Unternehmen WhisperTech und insgesamt fünf Prototypenserien wurde 2008 mit dem Joint Venture EHE in Spanien eine Fabrik für die europäische Produktion eingerichtet, deren Produktion 2010 mit größere Stückzahlen anlief. Der WhisperGen erreicht seine elektrische Leistung von 1 kW bei einer Bereitstellung von 8 kW Heizleistung. Durch einen integrierten Spitzenlastbrenner wird eine maximale Gesamtheizleistung von 14,5 kW bereitgestellt.

Neben der derzeit erhältlichen Erdgasvariante befinden sich auch Varianten für Heizöl und Flüssiggas in Planung. Damit bleibt der WhisperGen eine sehr interessante Alternative zu den zahlreichen Nano-BHKW mit Microgen Stirlingmotor.

WhisperGen Display (Foto: EHE / 2G Home)WhisperGen Produktbild (Foto: EHE / 2G Home)WhisperGen mit offenem Gehäuse (Foto: IWO)WhisperGen Motor-Demonstrator auf der ISH 2011Das WhisperGen Paket (Grafik: 2G Home)Das WhisperGen Paket montiert (Bild: 2G Home)WhisperGen Gemeinschaftsstand auf der ISH 2011

WhisperGen Produktbilder und Details

Der Vertrieb des WhisperGen erfolgt momentan ausschließlich in Systempaketen zusammen mit einem auf den WhisperGen abgestimmten Puffer- und Warmwasserspeicher mit integrierter Systemtrennung sowie einer universellen Heizungssteuerung. Durch ein Fernwartungsmodul mit LAN-Schnittstelle kann der Whispergen vom Kunden aus der Ferne über die Internetseite des Herstellers kontrolliert und gesteuert werden.


Produktvideo zum WhisperGen vom Hersteller EHE

Flüssiggas WhisperGen
Neben der derzeit erhältlichen Variante für Erdgas ist noch dieses Jahr mit der Markteinführung einer Variante für Flüssiggas zu rechnen. Die Entwicklung und Erprobung für dieses Modell sei bereits abgeschlossen und man erwarte die Erteilung der erforderlichen Zulassungen und Zertifizierungen in den nächsten Monaten. Erste Auslieferungen könnten dann bereits im 3. Quartal erfolgen, so Sven Mahlitz vom Vertriebspartner 2G Home aus Heek in Nordrhein-Westfalen.

Heizöl WhisperGen
WhisperTech hat zudem in Kooperation mit dem Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) in Hamburg Anfang dieses Jahres im Rahmen der Technologie-Initiative der Mineralölwirtschaft mit der Entwicklung einer WhisperGen Version für Heizöl begonnen. „Wir möchten die Chance wahrnehmen, unser BHKW für den zweiten wichtigen Energieträger im europäischen Raumwärmemarkt nutzbar zu machen“, erläutert Loren Madden von WhisperTech.

Nach derzeitigem Planungsstand soll die Wärmezufuhr für den Stirlingmotor über einen Öl-Oberflächenbrenner erfolgen. Mit der Entwicklung eines solchen Brenners wurde das Oel-Waerme-Institut der RWTH Aachen beauftragt, erklärt Alexander Fack vom Hamburger OWI, dem WhisperTech Kooperationspartner.

Sollte diese Variante zur Serienreife geführt werden, wäre der WhisperGen eine interessante Alternative für die zahlreichen mit Heizöl beheizten Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland. Auch wenn der Ölpreis die Heizöltechnik momentan unattraktiv erscheinen lässt, stellt dieser Energieträger bei vorhandenen Öltanks und fehlender Erdgasanbindung noch immer eine Alternative dar.


Aufbau und Funktion des WhisperGen anhand des Demonstrators auf der ISH 2011

Der Preis für das WhisperGen Komplettpaket mit Pufferspeicher inklusive Warmwasserbereitung, Steuerung, Abgassystem, Pumpen, Stromzähler und allem Zubehör beträgt 12.268 Euro netto bei 2G Home. Dieser WhisperGen-Paketpreis ist nicht mit den BHKW-Paketpreisen der Konkurrenz vergleichbar. Pakete anderer Anbieter bestehen zumeist nur aus BHKW und Speicher. Das WhisperGen Paket hingegen enthält sämtliches erforderliche Zubehör wie einen neuen Schornstein, einen geeichten Stromzähler und sogar ein schallisolierendes Podest zur optimalen Aufstellung des WhisperGen.

Erhältlich ist der WhisperGen in Deutschland durch die Vertriebs- und Servicepartner 2G Home aus Heek, Sanevo aus Offenbach, die DSE der Gasag in Berlin und die MVV Energie in Mannheim.

Artikel zum BHKW » Das WhisperGen BHKW
(Bilder: WhisperTech, EHE, 2G Home)

 

4 Responses to WhisperGen: Modelle für Flüssiggas und Heizöl in Entwicklung

  1. Domenico Di Bella sagt:

    Guten Tag:
    Ich habe ein 2 Familienhaus und brauchen in den Nächster zeit ein neu Heizungsanlagen, deshalb wäre sehr Interessiert für das WhisperGen, System.
    Mit freundlichen Grüssen
    D.Di Bella

  2. BHKW-Infothek sagt:

    Hallo Domenico Di Bella,
    bitte stellen Sie Ihre Anfrage in unserem BHKW-Diskussionsforum. Dort können sich Betreiber, Anbieter und Experten zu Ihrer konkreten Frage am besten äußern.
    Mit besten Grüßen
    Ihr Team von der BHKW-Infothek

  3. Wallner Harald sagt:

    Wir habe ein Althaus saniert, Wohnfläche derzeit ca 150m², bei Vollausbau OG kommen noch ca. 90m² dazu,.
    Derzeit haben wir einen noch funktionierenden Gaskessel von Heizbösch.

    Ich plane noch eine Erweiterung mit Sonnenkollektoren(Leitungen Keller bis Dach bereits verlegt).

    Ist für mich diese Investition interessant.

    Ich bin derzeit sehr viel im ausland unterwegs und meine frau(1Personenhaushalt) ist alleine zu Hause.
    Wir planen auch einen Swimmingpool und möchten diesen mit der Heizung(Solar) temparieren.

    Bitte um Informationen bezüglich dem Mikro KWK mit einer Kostenaufstellung und Ammortisierungsrechnung.

    MfG
    Harald wallner

  4. Pingback: Weitere Nano-BHKW für Flüssiggas im Anmarsch | BHKW-Infothek

Schreibe einen Kommentar zu Domenico Di Bella Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.