ÖkoFEN Pellematic Smart_e Prototyp besteht Typenprüfung

ÖkoFEN Pellematic Smart_e (Bild: ÖkoFEN)Im August dieses Jahres kündigte der Österreichische Hersteller ÖkoFEN, ein Spezialist für Holzpelletheizungen, ein Nano-BHKW für Holzpellets an (wir berichteten). Nachdem im Oktober erste technische Details und der Name Pellematic Smart_e bekannt wurden, hat der Prototyp jetzt die Typenprüfungen des BLT an der höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft, Landtechnik und Lebensmittel- und Biotechnologie Francisco Josephinum in Wieselburg sowie des Austrian Institute of Technology in Wien bestanden.

Der ÖkoFEN Pellematic Smart_e Prototyp besteht aus einem 600 Liter Schichtspeicher mit integriertem Pelletsbrennwertmodul, Microgen Stirlingmotor und Heizungshydraulik auf kleinstem Raum. Das Gesamtsystem benötigt lediglich 1,5 m² Stellfläche.

Bei den erfolgreich bestandenen Prüfungen wurde dem Pellematic Smart_e ein Gesamtwirkungsgrad von 101,8 Prozent bescheinigt. Damit erreicht das Pellematic Smart_e einen durchaus respektablen Wert für eine Pellet-Brennwertheizung und noch dazu für einen Prototyp. Zudem konnte auch eine gute Modulationsfähigkeit nachgewiesen werden, was für den Betrieb in kleineren Immobilien wichtig ist. Der vollständige Prüfungsbericht soll in Kürze vorliegen.

Pellematic Smart_e bei der Typenprüfung in Wieselburg (Bilder: ÖkoFEN)Pellematic Smart_e bei der Typenprüfung in Wieselburg (Bilder: ÖkoFEN)Das Pellematic Smart_e Entwicklungsteam (Bilder: ÖkoFEN)

ÖkoFEN Pellematic Smart_e Prototyp auf dem Testprüfstand und das Entwicklungsteam
(Bilder: ÖkoFEN)

„Nachdem wir jetzt die für einen Feldtest erforderlichen Zertifizierungen erhalten haben, werden wir im nächsten Jahr einen Feldtest mit etwa 10 bis 15 Anlagen in direkter Nähe zu unserem Sitz im Österreichischen Niederkappel durchführen“, erläutert Miriam Gahleitner von ÖkoFEN die aktuelle Planung im Interview mit der BHKW-Infothek.

„Wir erhalten bereits jetzt immer wieder Anrufe und Emails von Interessenten, welche die Pellematic Smart_e sofort kaufen möchten“, weiß Frau Gahleitner vom Hersteller ÖkoFEN zu berichten. Doch auch wenn die Entwicklung sehr schnell voranschreite und das Pellematic Smart_e bereits wie ein fertiges Produkt aussehe, sei es ein Projekt im Entwicklungsstadium und bedürfe weiterer Forschung und Langzeittests, verdeutlicht Miriam Gahleitner abschließend im Gespräch mit der BHKW-Infothek.

Artikel zum BHKW » Das ÖkoFEN Pellematic Smart_e
(Bilder: ÖkoFEN)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.