Wirbel um die Pufferspeichergröße des ecoPOWER 1.0

Vaillant ecoPOWER 1.0 auf der ISH 2011 (Bild: BHKW-Infothek)Müssen Betreiber der stromerzeugenden Heizung ecoPOWER 1.0 die Mini-KWK-Impulsförderung in Höhe von 1.500 Euro zurückzahlen? Zahlreichen Betreibern des ecoPOWER 1.0, die nur den kleinsten von Vaillant angebotenen Pufferspeicher VPS 300 gewählt haben, ist aufgefallen, dass der Pufferspeicher entsprechend den Datenblättern des Herstellers Vaillant mit 295 Litern genau 5 Liter kleiner ausfällt, als in den Förderungsrichtlinien vorgeschrieben ist.

Nachdem im BHKW-Diskussionsforum erste Bedenken aufkamen, erreichten uns mehrere Leserzuschriften von besorgten Betreibern des ecoPOWER 1.0 in Kombination mit dem von Vaillant im Paket angebotenen Pufferspeicher VPS 300. Die BHKW-Betreiber befürchteten die Förderung zurückzahlen zu müssen oder sogar Subventionsbetrug begangen zu haben, da im Förderantrag 300 Liter stünde, obwohl das Datenblatt nur 295 Liter ausweise.

Bisheriges Datenblatt zum Vaillant VPS 300/2

Bisheriges Datenblatt zum Vaillant VPS 300/2

Auf Nachfrage der BHKW-Infothek beim zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zeigte sich Referatsleiterin Natascha Wessel sichtlich erstaunt. „In den uns vorliegenden Herstellerunterlagen und auch in allen Förderanträgen wurde gegenüber dem BAFA eine Pufferspeichergröße von 300 Litern angegeben. Eine kleinere Pufferspeichergröße als 300 Liter wäre für dieses BHKW auch nicht zulässig“, verdeutlichte Wessel.

Auch bei Vaillant herrschte inzwischen rege Betriebsamkeit. Vaillant Teamleiter Mike Jagenburg war zum Zeitpunkt unserer Anfrage bereits über das Problem informiert. „Vor etwa zwei Wochen hatte mich ein Vertriebsingenieur auf die Unstimmigkeit hingewiesen. Wir versuchen derzeit zu klären, warum in den Datenblättern ein Pufferspeichervolumen von 295 Litern ausgewiesen wird und dem BAFA eine Erklärung über 300 Liter vorliegt. Um ganz sicher zu gehen, werden wir unabhängig von unseren derzeitigen Unterlagen das Volumen nachmessen“, versprach Jagenburg.

Die neue Herstellerbestätigung zum VPS 300 bestätigt 303 Liter

Die neue Herstellerbestätigung zum VPS 300 bestätigt 303 Liter

Nur wenige Tage später hielt Vaillant Teamleiter Jagenburg Wort und übermittelte die Ergebnisse der Nachmessung an das BAFA. „Durch eine genaue Messung wurde der Wert noch einmal nachvollzogen und mit 303 Litern bestätigt. Bei der nächsten Überarbeitung unserer offiziellen Unterlagen wie Preislisten und Datenblättern werden die Daten dort natürlich ebenfalls berichtigt. Die neue Herstellererklärung soll den Förderanträgen immer beigelegt werden“, erläuterte Jagenburg im Gespräch mit der BHKW-Infothek. Die Betreiber des Vaillant ecoPOWER 1.0 mit dem VPS 300 können folglich aufatmen und müssen die erhaltene Förderung nicht zurückzahlen.

Das Vaillant ecoPOWER 1.0 ist noch bis zum 31. Dezember 2012 im Rahmen einer Preisoffensive etwa 4.000 Euro unter dem Listenpreis erhältlich. Durch die Kombination mit einem Beratungs-Rabattcoupon bei einer Beratung in einer Vaillant Niederlassung vor dem Kauf lassen sich derzeit weitere 700 Euro einsparen. Unter Berücksichtigung der Impulsförderung in Höhe von 1.500 Euro ist das ecoPOWER 1.0 bis Ende dieses Jahres bereits für unter 5.000 Euro erhältlich.


Das Vaillant ecoPOWER 20.0 und seine Geschwister auf der SHK Essen 2012
(Video: BHKW-Infothek)

Neben dem Nano-BHKW ecoPOWER 1.0 sowie den Mikro-BHKW ecoPOWER 3.0 und 4.7 plant Vaillant mit Unterstützung des kürzlich übernommenen Unternehmens Cogenon aus Hamburg demnächst auch ein Mini-BHKW unter dem Namen ecoPOWER 20.0 anzubieten.

Nachrichten: Weitere Meldungen betreffend Vaillant
Diskussion: Zum Thema im BHKW-Diskussionsforum
(Titelbild: BHKW-Infothek)

Ein Artikel von Susanne Schneidereit

 

7 Kommentare zu Wirbel um die Pufferspeichergröße des ecoPOWER 1.0

  1. Kraftwerker sagt:

    Peinlich! Peinlich! Mehr fällt mir da wirklich nicht zu ein… und das bei dem Unternehmen, dass seinen aktuellen Schwerpunkt bei BHKW setzt. Wenigstens hat der Mitarbeiter sinnig reagiert!

  2. Dirk42 sagt:

    Danke für die Nachricht – aber da hab ich ja echt was losgetreten! Sorry an alle die sich Sorgen gemacht haben!

    Aber ich hatte von der BAFA die klare Aussage bekommen, dass ein Nennvolumen von 295 Litern nicht ausreicht. Und mir gegenüber gab es leider auch keine schriftliche Aussage von Vaillant – telefonisch wurde mir zugesagt, dass es die Förderung gibt und ich 300 Liter eintragen soll. Da mir das aber zu wenig war, ist bei unserer Bestellung ein 500 Liter Speicher dabei… (sprich: Vaillant hat sogar noch was daran verdient)

  3. Knörzerich sagt:

    Puh! Da bin ich erleichtert. Mir war die Differenz NACH dem Einbau auch aufgefallen und als das Thema im Forum auftauchte dachte ich, das nimmt ein böses Ende. Aber nun hat es sich ja gut erledigt das Thema.

  4. Samir el Hamami sagt:

    ich habe leider gesehen, dass ihre Sonderpreise nur bis Dezember gelten. da wir nun kurz vor einem Hauskauf stehen und ich mich bei einem ihrer Kooperationspartner bereits im November beraten lassen habe ist nun meine frage ob wir trotz Bestellung im Februar an ihren Sonderpreisen für das ecopower Paket begünstigt werden können

    herzlichen dank für ihre Bemühungen

  5. Dirk42 sagt:

    Hallo Samir el Hamami,

    das ist hier ein unabhängiges Forum, die Preise werden von Vaillant bzw. den Kooperationspartnern gemacht. Ich würde da einfach nochmal nachhaken und verhandeln – und ich fände es auch sehr gut, wenn die Preise für Mikro-BHKW wie das ecoPower 1.0 weiter fallen würden, damit sie weiter Verbreitung finden!

    Viele Grüße

    Dirk

  6. Pingback: Mini-KWK-Impulsprogramm: 4.270 Mikro-BHKW in einem Jahr | BHKW-Infothek

  7. Pingback: EcoPower ohne Zukunft: Vaillant beendet BHKW-Produktion | BHKW-Infothek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.