Green Energy Solutions: Neues green light für Erd- und Flüssiggas

Green Energy Solutions Modell green two (Bild: Hersteller)Der Hersteller Green Energy Solutions bietet die drei Mikro-BHKW green one, green two und green light an. Alle drei Modelle sind mit bewährten Mitsubishi Industriemotoren ausgerüstet. Die Modelle green one für Heizöl und green two für Erd- und Flüssiggas sind bereits seit Anfang 2010 auf dem Markt. Ab Sommer 2011 wird das neue kleinere Modell green light für Erd- und Flüssiggas die Produktpalette nach unten abrunden. Alle drei Mikro-BHKW verfügen über eine Steuerung mit LAN-Anschluss für die Fernsteuerung und Fernüberwachung mittels eines Web-Portals des Herstellers.

Green Energy Solutions BHKW (Bild: Hersteller)Green Energy Solutions BHKW Produktion (Bild: Hersteller)Green Energy Solutions BHKW auf der ISH 2011

Green Energy Solutions BHKW

Das green one ist für den Betrieb mit Heizöl ausgelegt, arbeitet Drehzahlmodulierend über einen Wechselrichter und erzeugt von 3 kW elektrischer Energie bei einer Heizleistung von 6,7 kW bis zu 6,6 kW elektrischer Leistung bei Abruf einer Heizleistung von 14,1 kW. Aufgrund des Brennstoffs ist eine Wartung alle 2.700 Stunden erforderlich. Auf Kundenwunsch können auch Netzersatz fähige Module angefertigt werden. Das green one wird serienmäßig mit einem Brennwert-Wärmetauscher ausgeliefert.
 
Das green two ist für den Betrieb mit Erdgas oder Flüssiggas ausgelegt und arbeitet wie das green one Drehzahlmodulierend über einen Wechselrichter. Die elektrische Leistung reicht von 4 kW bei einer Heizleistung von 8 kW bis zu 6,9 kW elektrischer Leistung bei Abruf einer Heizleistung von 18,7 kW. Das Wartungsintervall beträgt 4.000 Stunden und liegt damit auf dem Niveau vergleichbarer Modelle anderer Hersteller. Dank Wechselrichter ist auch dieses Modell als Netzersatz fähige Anlage erhältlich und verfügt serienmäßig über einen Brennwert-Wärmetauscher.
 
Das neue green light für Erd- und Flüssiggas wird über eine elektrische Leistung zwischen 3 bis 4 kW verfügen und dabei eine Heizleistung von 10 bis 12 kW bereitstellen. Die genauen technischen Daten werden zur Markteinführung im Sommer bekanntgegeben, erläutert Thomas Grahl (Technischer Leiter) vom Hersteller Green Energy Solutions. Das green light ist als günstiges Modell für Immobilien mit geringerem Wärmebedarf konzipiert. Aus Kostengründen wurde daher auf den Einsatz eines Wechselrichters verzichtet. Der Asynchrongenerator wird dementsprechend mit einer konstanten Drehzahl von etwa 1550 Umdrehungen pro Minute arbeiten. Eine Leistungsmodulation ist nicht vorgesehen. Das green light wird derzeit auf einem Prüfstand getestet und wird voraussichtlich ab Sommer 2011 erhältlich sein.

ModellBrennstoffNetzersatzWartungkW el.kW th.
green oneHeizölOptional2.700 h3 - 6.66.7 - 14.1
green twoErd-, FlüssiggasOptional4.000 h5 - 6.910 - 19.7
green lightErd-, FlüssiggasNein4.000 h(3 bis 4)(10 bis 12)

Die Lebensdauererwartung der Motoren aller drei Modelle liegt laut Green Energy Solutions bei etwa 35.000 Stunden. Eine Motorüberholung kostet ca. 3.500 Euro. Der Preis für die Modelle green one und green two beträgt 22.800 Euro netto für das Modul mit Brennwert-Wärmetauscher und Steuerung zzgl. Pufferspeicher sowie Einbau. Der Preis für das green light ist noch nicht bekannt. (lfs)

Nachrichten: Alle Meldungen zu den BHKW von Green Energy Solutions
(Fotos: Green Energy Solutions)

 

4 Kommentare zu Green Energy Solutions: Neues green light für Erd- und Flüssiggas

  1. Hermann,Alexander sagt:

    Gibt es inzwischen die technischen Daten und den Preis für das green light? Übrigens schluckt
    die Motorüberholung nach ca.8 Jahren plus Wartungskosten ( Kosten noch nicht bekannt ) die ganze Attraktivität Ihrer Anlage. Gibt es noch Einbauvoraussetzungen?

  2. Eddy Fischer Miranda sagt:

    sehr geehrte Damen und Herren

    können sie uns mehr auskunft über Die Modelle green one ein BHKW familienhaus geben.
    Mit freundliche Grüßen
    Familia Fischer Miranda

  3. Özbey sagt:

    Hallo,
    ich habe einen 250qm Wohnfläche. Es wird mit Heizöl beheizt. Heizölverbrauch 4000 Liter im Jahr.
    Stromverbrauch 5000-6000 Kwh im Jahr.
    Meine Frage hierzu ist:
    A: Wie hoch sind die Investitionskosten für ein Bhkw-Heizöl?
    B: Verbrauche ich genau soviel Heizöl wie mein jetzigen?
    C: Brauch ich meine alte Heizkessel noch?
    D: Wird das Strom eingespeist? oder wird die überflüssige Strom in den Netz betrieben?
    E: Wie viel Strom erzeugt es im Jahr?

    Danke
    mfg
    Özbey

    • BHKW-Infothek sagt:

      Hallo Özbey, die Investitionskosten für ein BHKW hängen maßgeblich davon ab, welche Arbeiten im Heizungskeller zu verrichten sind – die reinen Modulkosten machen meist nur die Hälfte der Gesamtinvestition aus. In wie weit sich der Brennstoffverbrauch verändert, hängt in erster Linie von der Effizienz der bisherigen Heizung aber auch des neuen BHKW ab. Teilweise ist bei älteren Heizungen der Effizienzgewinn durch Brennwertnutzung so hoch, dass der Strom ohne Mehrverbrauch zusätzlich abfällt. Grundsätzlich ist aber die zusätzliche Stromerzeugung auch mit einem entsprechenden Brennstoffverbrauch verbunden. Der erzeugte Strom wird für gewöhnlich vorrangig selbst verbraucht und nur Überschüsse in das Netz eingespeist. Die Menge der Stromproduktion hängt wiederum vom Heizenergiebedarf und Lastprofil ab. Bei Ihrem geringen Stromverbrauch wird ein Heizöl-BHKW jedoch höchstwahrscheinlich nicht wirtschaftlich sein. Effiziente Grüße /lfs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.