Betreiberbericht über die Kombination von BHKW und PV

Haus mit BHKW und PV-Anlage (Foto: Louis-F. Stahl)Scheint die Sonne, kommt der Strom vom Dach und andernfalls aus dem Heizungskeller: So lässt sich das Hybridstromkonzept zur Nutzung von Photovoltaik und einem Blockheizkraftwerk als stromerzeugende Heizung zusammenfassen. Die Mitgliederzeitschrift vom Verband „Haus und Grund“ hat sich bei einem BHKW-Forum-Vereinsmitglied vorführen lassen, wie dieses Konzept in einem Mehrfamilienhaus mit acht Wohneinheiten praktisch funktioniert. Der Bericht steht für Leser der BHKW-Infothek als PDF-Download bereit. Weiterlesen 

 

BHKW-Betreiber sollen auf vermiedene Netzentgelte verzichten

Strommast (Foto: Louis-F. Stahl)Ein kürzlich vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) vorgelegter Referentenentwurf zum Netzentgeltmodernisierungsgesetz (NEMoG) gibt vor, „die Erstattungen für Einspeisungen aus dezentralen Erzeugungsanlagen […] an Erfordernisse der Energiewende“ anpassen zu wollen. Doch genau das Gegenteil vom Versprochenen enthält dieser Entwurf: Er sieht die Abschaffung der Zahlung von „vermiedenen Netznutzungsentgelten“ (vNNE) von Netzbetreibern an die Betreiber von (Mini-)Blockheizkraftwerken vor. In Wahrheit soll die Energiewende also wieder einmal nicht vorangetrieben, sondern schlicht konterkariert werden. Weiterlesen 

 

Beihilferechtliche Genehmigung für das KWKG 2016

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Logo: BAFA)Die Mühlen der Bürokratie in Brüssel und Berlin scheinen unendlich langsam zu mahlen: Bereits vor zwei Monaten ließ das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) verlauten, dass man sich endlich mit der EU-Kommission über das seit dem 1. Januar geltende Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz 2016 (KWKG) habe einigen können. Nun scheint die beihilferechtliche Freigabe auch endlich tatsächlich vorzuliegen, so dass mit dem Erstellen von Förderbescheiden für seit dem 1. Januar 2016 in Betrieb genommene Blockheizkraftwerke begonnen werden kann und endlich auch Vergütungen für die erzeugten und eingespeisten Strommengen gezahlt werden. Eigentlich hätte die Genehmigung bereits zum Inkrafttreten des Gesetzes am Jahresanfang vorliegen sollen. Weiterlesen 

 

Regierungsentwurf zur KWKG-Novelle 2017

KWKG-Novelle (Grafik: BHKW-Infothek)Vergangene Woche hat das Bundeskabinett seinen Regierungsentwurf (RegE) zur Novellierung des KWK-Gesetzes beschlossen. Im Vergleich zu dem erst vor vier Wochen vorgelegten Referentenentwurf des KWKG 2017 haben sich für Nano-, Mikro- und Mini-BHKW keine nennenswerten Änderungen ergeben. Auch die Kritik diverser Verbände an der faktischen Kürzung der KWK-Umlage für kleine BHKW ohne Leistungsmessung (RLM) durch die Hintertür in Form von pauschalen Minderungen im Falle negativer Strompreise (§ 7 Abs. 7 KWKG-RegE) ist reaktions- und folgenlos verhallt. Der vorliegende RegE steht als PDF-Dokument im Volltext weiter unten zum Download bereit. Weiterlesen 

 

Vaillant „KWK expert“: Übertragung von Wartungsverträgen

ecoPOWER Seitenansicht mit geöffnetem GehäuseZahlreiche Betreiber von Vaillant EcoPower 3.0 und 4.7 BHKW mit Wartungsverträgen direkt vom Hersteller haben in den letzten Wochen Post von dem in der Vaillant-Gruppe für KWK-Anlagen zuständigen Unternehmen „PowerPlus Technologies“ erhalten. Darin kommt Vaillant schon im Betreff auf den Punkt: Es gehe um die „Übertragung der Wartungsvereinbarung“ vom Hersteller auf lokale Fachhandwerker. Beigefügt ist ein Vordruck für eine „Zustimmungserklärung“ mit „schuldbefreiender Wirkung“ gegenüber dem Hersteller, welche bitte binnen einer Frist von zwei Wochen zurückzusenden sei. Mehrere Betreiber haben sich Rat suchend an die BHKW-Infothek gewandt und fragten: „Versucht sich hier der Hersteller seiner Verantwortung zu entledigen und was droht, wenn der Übertragung nicht zugestimmt wird?“ Wir sind der Sache nachgegangen! Weiterlesen 

 

6. Stuttgarter KWK-Fachtagung am 25. Oktober 2016

Impressionen des Vortragsprogramms auf der 4. Stuttgarter KWK-Fachtagung (Bild: BHKW-Infothek)Das Umweltministerium Baden-Württemberg und der Arbeitskreis Dezentrale Energietechnik (AK DEZENT) unter Federführung von Prof. Dr. Bernd Thomas laden zur 6. Stuttgarter KWK-Fachtagung am 25. Oktober 2016 in den Hallen des Umweltministeriums am Schlossgarten ein. Nachdem sich die Veranstaltung im letzten Jahr unter dem Titel „Die KWK im zukünftigen Strommarkt“ dem großen Ganzen widmete, wird es dieses Jahr konkret: Die Veranstaltung wird sich dem Themenkomplex „Heizungssanierung mit Kraft-Wärme-Kopplung“ mit den neuen Anforderungen des novellierten KWK-Gesetzes, des EWärmeG und der EnEV annehmen. Dabei sollen ausdrücklich „praktische Aspekte und Praxisbeispiele im Vordergrund stehen“ und mittels einer Tagungspauschale von nur 40,- Euro (inkl. Getränke und Mittagessen) „alle Personen [angesprochen werden], die mit der Umsetzung von KWK-Lösungen befasst sind“. Weiterlesen 

 

KWK-Index Q3/2016: Strompreis steigt auf 2,8 Cent je kWh

Der tägliche EPEX-Spot-Preis im Detail für Q3/2016 (Grafik: EnerJu UG)Der Strompreis für die Einspeisung von KWK-Anlagen in das Netz zur allgemeinen Versorgung ist im letzten Quartal um rund 14 Prozent gestiegen. Ein Hoffnungsschimmer für die Betreiber kleiner Blockheizkraftwerke (BHKW) ist dies jedoch nicht. Da der KWK-Index mit nunmehr 2,826 Cent je eingespeister Kilowattstunde eher ein Pennystock ist, bedeuten 14 Prozent Preisanstieg tatsächlich nur ein Plus von 0,3 Cent je kWh. Der übliche Preis für die Einspeisung im vierten Quartal 2016 liegt zudem rund 0,5 Cent unter dem Preis des Vorjahresquartals. Weit wichtiger als die Einspeisevergütung selbst bleibt für die Betreiber von Mini-BHKW somit der KWK-Zuschlag in Höhe von 8 Cent je kWh für die Einspeisung und 4 Cent je kWh für den Eigenverbrauch. Weiterlesen 

 

BMWi legt Referentenentwurf zum KWK-Gesetz 2017 vor

KWKG-Novelle (Grafik: BHKW-Infothek)Und täglich grüßt das Murmeltier: In der unendlichen Geschichte zum KWK-Gesetz 2016 gibt es eine neue Episode. Erst vor wenigen Wochen durften wir vermelden, dass sich die Bundesregierung mit der EU endlich über die Notifizierung des eigentlich seit 1. Januar 2016 geltenden KWK-Gesetzes einigen konnte. Während sich das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) aktuell darauf vorbereitet, endlich die Förderanträge für seit dem 1. Januar in Betrieb genommene Blockheizkraftwerke bescheiden zu dürfen, damit endlich auch Vergütungen und Zuschüsse gezahlt werden, hat man im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bereits einen Referentenentwurf zur Heilung des nicht ganz EU-rechtskonformen KWK-Gesetzes erarbeitet. Weiterlesen 

 

Stellungnahme des BHKW-Forum e.V. zum Klimaschutzplan

BHKW-Forum e.V.Mit dem „Klimaschutzplan 2050“ möchte die Bundesregierung „Grundlinien für die Umsetzung der langfristig angelegten Klimaschutzstrategie Deutschlands aufzeigen“. Der in einem seit Mitte 2015 andauernden Dialogprozess unter Federführung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) entwickelte Klimaschutzplan liegt seit dem 6. September in einer Entwurfsfassung zur Abstimmung mit anderen Ministerien und zur weiteren Konsultation der Öffentlichkeit vor. Die Arbeitsgemeinschaft für den sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. (ASUE) und der Verein BHKW-Forum haben gemeinsam Kritik am vorliegenden Entwurf formuliert, da dieser hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung ausgrenzt, obwohl das Papier ausweislich seiner Präambel durch „Technologieneutralität und Innovationsoffenheit gekennzeichnet“ sein soll. Weiterlesen 

 

Anschub für Brennstoffzellen durch neues Förderprogramm

Achtung Förderung! (Bild: BHKW-Infothek)Seit rund fünf Jahren versuchen Brennstoffzellen die deutschen Heizungskeller zu erobern. Der Erfolg außerhalb der Schaufenster-Feldtests Callux und Ene.Field ist bisher eher mäßig. Ganz anders in Japan, wo seit 2009 nicht ein paar hundert Schaufenster-Projekte, sondern tatsächlich jede in Haushalten installierte Brennstoffzelle im Rahmen des Projektes „Ene-Farm“ gefördert wird. Dort steuert man aktuell auf 150.000 stromerzeugende Heizungen mit Brennstoffzellentechnik zu. Diesem Erfolg möchte man nun endlich auch in Berlin nacheifern und hat kürzlich ein Technologieeinführungsprogramm für Deutschland auf den Weg gebracht. Weiterlesen 

 

Veranstaltung: 8. KWK-Kongress des B.KWK in Berlin

Logo des 8. B.KWK-KongressesDer Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) veranstaltet am 27. und 28. September 2016 den achten „Branchenübergreifenden KWK-Kongress“ mit Vortragsprogramm und begleitender Ausstellung in Berlin-Steglitz. Zur Besprechung des KWKG 2016, dessen anstehender Novellierung zur Berücksichtigung der EU-Notifizierungsanforderungen für 2017 sowie auch des Strommarktgesetzes und der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2017) konnte der B.KWK neben führenden Energiepolitikern der im Bundestag vertretenen Parteien auch die Leiterin der Unterabteilung Strom im Bundeswirtschaftsministerium für Vorträge und Diskussionsrunden gewinnen. Weiterlesen 

 

Dezentralen Energiekonzepten fehlt verlässlicher Rechtsrahmen

Logo des BHKW-Forum e.V.Mieterstrom-Modelle sind in aller Munde und Gegenstand zahlloser Workshops und Vortragsreihen. Gleichwohl viel über die Versorgung von Hausbewohnern aus kleinen Erzeugungsanlagen diskutiert wird, hat in Wirklichkeit noch kein Marktteilnehmer oder Super-Spezial-Experte das Ei des Kolumbus tatsächlich finden können. Dies hat einen einfachen Hintergrund: Es fehlen schlicht einfache aber rechtssichere Rahmenbedingungen für die Mieterstrom-Versorgung aus stromerzeugenden Heizungen und PV-Anlagen. Weiterlesen 

 

Änderung der Gebührenverordnung zum KWKG 2016 geplant

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Logo: BAFA)Wer eine stromerzeugende Heizung, einen Wärmespeicher, ein Nahwärme- oder Kältenetz neu in Betrieb nimmt, ausbaut oder modernisiert und diese Anlage nach dem KWK-Gesetz eine Förderung in Form von einmaligen Zuschüssen oder laufenden Zuschlägen erhalten möchte, muss die Anlage beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) melden. Werden die gesetzlichen Anforderungen vom Antragsteller erfüllt, erteilt das BAFA einen gebührenpflichtigen „Zulassungsbescheid“. Diese Gebühren sollen nach dem Willen des Wirtschaftsministeriums künftig um 50 bis 100 Prozent angehoben werden. Weiterlesen 

 

Veranstaltung: Sektorenkopplung ausgehend vom BHKW

Logo der KWK Kommt UGFür die große Energiepolitik ist die „Sektorenkopplung“ der aktuelle Joker im Buzzword-Bingo. Im Kleinen, den Heizungskellern und Kundenanlagen dieser Republik, funktioniert das, wovon Politiker träumen, jedoch schon längst: Ein kleines Blockheizkraftwerk koppelt Wärme- und Stromversorgung! BHKW erzeugen bei Strombedarf auch Wärme, die einfach und günstig in Pufferspeichern zwischengelagert wird. Abgerundet werden fortgeschrittene Installationen mit einer PV-Anlage, einem Batteriespeicher, effizienter Kälteerzeugung oder sogar einer Elektroautoladestation, welche die Mobilität in das Hausenergiekonzept integriert. Wie sich entsprechende Anlagen planen und bauen lassen, wird Gegenstand eines Workshops vom Aktionskreis Energie e.V. und dem Büro „KWK kommt“ am 16. September 2016 in Berlin sein. Weiterlesen 

 

Endlich Rechtssicherheit für das KWK-Gesetz 2016

KWKG-Novelle (Grafik: BHKW-Infothek)Die Posse um das zum Jahreswechsel grundlegend geänderte Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) hat endlich ein Ende: Das Bundeswirtschaftsministerium konnte sich nach weit über einem Jahr – und beinahe acht Monate nach dem formalen Inkrafttreten des Gesetzes – endlich mit der EU-Kommission einigen. Dem vorausgegangen war eine unsichere Lage vom Herbst 2014 über das gesamte Jahr 2015 hinsichtlich der geplanten Novellierung des Gesetzes. Zum 1. Januar 2016 trat dann zwar das novellierte „KWKG 2016“ in Kraft, die Zulassung von neuen KWK-Anlagen, der Modernisierung von KWK-Anlagen, dem Neu- und Ausbau von Wärme- sowie Kältenetzen und des Neubaus von Wärme- und Kältespeichern konnte aufgrund der fehlenden EU-Notifizierung entsprechend § 35 Abs. 12 KWKG 2016 bisher jedoch nicht erfolgen. Ob die EU das KWKG 2016 mit seinen Fördertatbeständen überhaupt notifizieren würde, war bis zuletzt unklar – eine unsägliche Rechtsunsicherheit. Weiterlesen 

 

Stirling-Forum 2016 mit Workshop zum WhisperGen

Arbeitskreis StirlingmotorEine Woche vor dem großen BHKW-Forum-Jahrestreffen 2016 wird der „Arbeitskreis Stirlingmotor“ in Garching bei München nicht nur den 200. Geburtstag der Stirlingtechnik feiern, sondern auch einen Workshop zum WhisperGen Nano-BHKW anbieten. Seit der Insolvenz des WhisperGen-Herstellers Efficient Home Energy S.L. im Dezember 2012 sind die Betreiber dieser Anlagen auf sich gestellt. Der geplante Workshop soll dem Erfahrungsaustausch von WhisperGen-Besitzern im Hinblick auf Wartung, Reparaturen und Ersatzteilbeschaffung dienen. Weiterlesen 

 

Bewerbungsfrist für „Preis der deutschen Gaswirtschaft“ gestartet

Preis der deutschen Gaswirtschaft für Innovation und KlimaschutzBereits seit 1980 verleiht die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. (ASUE) alle zwei Jahre den viel beachteten „Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft“. Für den 19. Innovationspreis hat die ASUE jetzt die Bewerbungsphase in vier Kategorien gestartet. Bis zum 15. September 2016 können Ideen, Produkte, Forschungsarbeiten oder andere Projekte zur Ehrung vorgeschlagen werden. Weiterlesen 

 

BHKW-Forum-Jahrestreffen am 24.09.2016 in Saterland

BHKW-Info-TageVom momentan düsteren, oder besser gesagt unsicheren, Klima für kleine BHKW wollen sich die Mitglieder im BHKW-Forum e.V. und die Nutzer des BHKW-Diskussionsforums die Freude an der gekoppelten Erzeugung von Wärme und Strom nicht nehmen lassen und laden zum BHKW-Forum-Jahrestreffen am 24. September 2016 ein. Weiterlesen 

 

Hocheffizienznachweis für vollständige Energiesteuerentlastung

Goldtaler mit Zoll Logo (Bild: Bundesministerium der Finanzen)BHKW-Betreiber können unter bestimmten Voraussetzungen eine vollständige oder zumindest teilweise Erstattung der Energiesteuer für in Blockheizkraftwerken eingesetzte Brennstoffe erhalten. Voraussetzung für eine vollständige Entlastung in Höhe von 0,55 Cent je Kilowattstunde für Erdgas, 6,06 Cent je Kilogramm für Flüssiggas und 6,135 Cent je Liter für Heizöl EL ist neben einem nachgewiesenen Jahresnutzungsgrad von über 70 Prozent die laufende steuerrechtliche Abschreibung der Anlage und ein Nachweis der Hocheffizienz. Für Bestandsanlagen, die älter als 10 Jahre sind, sowie für Neuanlagen, die ab dem 1. Januar 2016 in Betrieb genommen wurden, kann der sogenannte „Hocheffizienznachweis“ im Einzelfall Probleme bereiten und teure Gutachten erforderlich machen. Eine Lösung ist jedoch einfach: BHKW-Hersteller können jetzt an zentraler Stelle Nachweise für serienmäßig gefertigte Anlagen hinterlegen. Weiterlesen 

 

BHKW-Hersteller Schnell Motoren beantragt Insolvenz

Biogasanlage mit BHKW (Foto: Florian Gerlach, CC BY-SA 3.0)Die letzten Jahre waren keine Leichten: Ob mit dem EEG 2014, dem erst vor wenigen Tagen beschlossenen EEG 2016 oder dem KWKG 2016, der Gesetzgeber blockiert die Energiewende mit Gesetzesänderungen so gut es geht – und sorgt mit dem noch immer nicht notifizierten KWKG 2016 zudem für größtmögliche Rechtsunsicherheit. Ob Kimmel Energietechnik, Seva Energie, Ceramic Fuel Cells, Pro2, Proenvis, Simple Energie oder Intelli, die Liste der Insolvenzfälle in der BHKW-Branche wird immer länger. Jetzt hat es die Schnell Motoren AG aus Amtzell erwischt. Weiterlesen