SenerTec rüstet auf: LAN Anbindung für den Dachs

SenerTec: Dachs HKA (Grafik: SenerTec)

SenerTec Dachs HKA Profi

Die Möglichkeit des Fernzugriffs auf BHKW Module gewinnt seit vielen Jahren an Bedeutung. Das „Dachs Online“ Modem für die erste Dachs Generation mit MSR 1 Steuerung war als reine Ferneinwahl für den Servicemonteur gedacht. Findige Dachsbetreiber nutzten die Technik jedoch bereits nach kurzer Zeit für die Überwachung und Optimierung der eigenen Anlage. Mit dem MSR 2 Regler der aktuellen Dachsgeneration erhielt der Dachs serienmäßig ein Analogmodem zur Datenübertragung. Ist der Dachs mit einem Telefonanschluss verbunden, hat neben dem Hersteller SenerTec und dem Servicepartner auch der Betreiber über das so genannte Dachsportal Zugriff auf das eigene BHKW. Diese Funktion wird vor allem von Vermietern geschätzt, welche so die Steuerung und Kontrolle des BHKW aus der Ferne erledigen können.

Das DachsPortal als Webseite ermöglicht dem Dachsbesitzer einen Fernzugriff über den SenerTec-Server auf die gespeicherten Daten der eigenen Anlage. Hierbei werden bereits eventuell vorhandene Daten vom Server abgerufen bzw. der Server verbindet sich mit dem Dachs HKA Profi per Telefon-Modemverbindung und stellt einen aktuellen Datensatz der Anlage zur Verfügung. Neben der Anzeige der aktuellen Betriebsdaten erhält der Betreiber die Möglichkeit Steuerungsparameter zu ändern, mit den vorhandenen Daten die Steuererstattung zu erstellen und Statusmeldungen abzurufen. Zudem sendet der Dachs im Falle einer Störung automatisch eine Nachricht an den Betreiber und auf Wunsch auch an den Servicepartner.

SenerTec Dachsfernsteuerung Systemaufbau (Grafik: SenerTec)SenerTec Dachsportal (Grafik: SenerTec)SenerTec Dachsportal (Grafik: SenerTec)

SenerTec Dachsfernsteuerung Systemaufbau und Dachsportal

Doch die Technik der Modemverbindung ist bereits in die Jahre gekommen. In Zeiten von iPhone, DSL und WLAN haben andere Hersteller längst einen ständigen Echtzeitzugriff per LAN-Schnittstelle im Angebot. Zudem ist die Modemverbindung relativ fehleranfällig. Dachsbetreiber berichteten in unserem BHKW-Diskussionsforum vermehrt über Verbindungsprobleme. Da laut Dachsportal nur eine gewisse Anzahl von Modemverbindungen zur Datenabfrage oder dem senden von Steuerbefehlen kostenlos ist und auch gescheiterte Verbindungsversuche gezählt werden, befürchteten Dachsbetreiber Kosten aufgrund dieser technischen Probleme. Hier gibt SenerTec jedoch Entwarnung: „Derzeit werden den Dachsbetreibern trotz der Warnung keine Kosten in Rechnung gestellt“ beschwichtigt Joachim Kallsen vom Hersteller SenerTec.

Im 4. Quartal diesen Jahres wird auch SenerTec den Dachs mit einer zeitgemäßen LAN-Schnittstelle ausliefern. Dachsbetreiber mit einem MSR 2 Dachs und 32-Bit Reglerplatine werden zudem die Möglichkeit haben, die LAN-Schnittstelle als Zubehör zu erwerben und nach zu rüsten. Verfügt der Dachs noch nicht über den 32-Bit Regler, kann auch dieser Regler ohne großen Aufwand gewechselt werden, erläutert SenerTec Produktmanager Gunter Grosch. Über die Kosten einer Aufrüstung hält sich SenerTec hingegen noch bedeckt. In einem weiteren Schritt soll das Dachsportal für Nutzer der LAN-Anbindung um eine Echtzeitanzeige und Direktsteuerung erweitert werden.

Artikel zu den BHKW » Die SenerTec Dachs HKA Profi Serie
(Grafiken: SenerTec)

 

5 Responses to SenerTec rüstet auf: LAN Anbindung für den Dachs

  1. Pingback: SenerTec präsentiert die Dachs App für iOS und Android | BHKW-Infothek

  2. Pingback: Modernisierungspakete von SenerTec für alte Dachse | BHKW-Infothek

  3. Pingback: RWE Effizienz präsentiert eine intelligente Dachs-Steuerung | BHKW-Infothek

  4. Pingback: SenerTec plant die Dachs App und ein neues Dachsportal | BHKW-Infothek

  5. Pingback: ISH15: Neuauflage des SenerTec Dachs HKA Profi | BHKW-Infothek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.