ISH15: Ein vollkommen neues EcoPower 20.0 von Vaillant

ISH 2015: Vaillant EcoPower 20.0Das EcoPower 20.0 ist kein neues Produkt von Vaillant und dennoch hat Vaillant ohne große Ankündigung ein neues BHKW mit 20 kW elektrischer Leistung auf der ISH in Frankfurt ausgestellt. Aufmerksame Messebesucher suchten an der mit „EcoPower 20.0“ beschrifteten Position auf dem Messestand von Vaillant vergebens das altbekannte PowerTherm BHKW mit seinem für den Gasbetrieb umgerüsteten 2,2 Liter Dieselmotor von Daedong. Nachdem Vaillant seit der Übernahme von Cogenon in den letzten Jahren große Anstrengungen unternommen hatte, um das PowerTherm (ehemals Spilling) grundlegend zu überarbeiten, hat Vaillant dieses Vorhaben kurzerhand aufgegeben und bietet jetzt unter dem Produktnamen EcoPower 20.0 eine G-Box 20 von 2G mit Toyota-Industriemotor an.

PowerTherm BHKW (Bild: Cogenon)

PowerTherm BHKW
(Bild: Cogenon, Spilling)

Rückblick: Das alte EcoPower 20.0
Das PowerTherm BHKW wurde vom Hamburger BHKW-Hersteller Spilling entwickelt und von 1999 an für den Betrieb mit Erdgas, Flüssiggas und Biogas vertrieben. Nur kurz vor der Übernahme von Cogenon durch die Vaillant Group im Mai 2012 wurde das aus dem Unternehmen Spilling ausgegliederte Unternehmen PowerTherm von Cogenon übernommen (wir berichteten). Noch 2012 begann die Vaillant Tochter PowerPlus Technologies mit dem Vertrieb des PowerTherm 20 Blockheizkraftwerkes als Handelsware. Zur ISH 2013 stellte Vaillant schließlich das grundlegend überarbeitete PowerTherm unter dem Produktnamen EcoPower 20.0 vor (wir berichteten). Mit erheblichem Aufwand wurde vom Wechselrichter über die Steuerung, dem Motor bis hin zu neuen Abgasschalldämpfern und einem Brennwertwärmetauscher nahezu an jedem Bauteil des Gerätes Entwicklungsarbeit geleistet und Verbesserungen vorgenommen. Diese Mühe scheint jedoch vergebens: Der Fertigungsaufwand angefangen von der Umrüstung jedes Daedong-Motors von Diesel auf Erd- oder Flüssiggas im Hamburger Cogenon-Werk über zukünftig notwendige Designänderungen zur Einhaltung der Mikro-KWK-Norm EN 50465 bis hin zum recht kurzen Wartungsintervall von nur 2.500 Stunden habe Vaillant bewogen das PowerTherm-Design aufzugeben, so ein Vaillant-Vertreter auf der ISH gegenüber der BHKW-Infothek.


ISH 2015: Vorstellung des neuen EcoPower 20.0 von Vaillant

Steuerung des Vaillant EcoPower 20.0

Steuerung des Vaillant EcoPower 20.0

Ausblick: Das neue EcoPower 20.0
Kennern fällt beim Anblick des neuen EcoPower 20.0 schnell auf, dass das Gerät der G-Box 20 von 2G – abgesehen von der weißen Gehäusefarbe – zum Verwechseln ähnlich sieht. Die Kunden profitieren laut Vaillant nicht nur aufgrund eines wesentlich längeren Wartungsintervalls des Toyota-Motors von 6.000 Stunden sondern auch bereits bei der Anschaffung dank eines niedrigeren Endkundenlistenpreises von knapp unter 36.000 Euro von der Vaillant-Partnerschaft mit 2G. Das neue EcoPower 20.0 bietet eine elektrische Leistung von 20 kW und eine Heizleistung von 44 kW bei serienmäßiger Brennwertnutzung. Angetrieben wird das BHKW von dem gleichen Toyota-Industriemotor, der bereits seit einiger Zeit auch im XRGI 20 von EC Power verbaut wird. Mit einer jetzt drehzahlkonstanten Leistungsmodulation im Bereich von 50 bis 100 Prozent der Nennleistung soll eine ausreichende Laufzeit des Gerätes auch im Sommer bei verringertem Wärmebedarf ermöglicht werden. Sollte der momentan noch nicht bekannte Preis für einen Vollwartungsvertrag zum EcoPower 20.0 jedoch wie bei den kleineren EcoPower-Modellen nur an den Betriebsstunden gemessen werden, wäre eine betriebswirtschaftliche Prüfung vor Nutzung der Leistungsmodulation anzuraten.

ISH 2015: G-Box 20 als Vaillant EcoPower 20.0

ISH 2015: G-Box 20 im neuen Design als Vaillant EcoPower 20.0

Abgestimmte Gesamtsysteme zum Marktstart
Interessenten müssen sich auf das neue EcoPower 20.0 noch bis zum 1. September 2015 gedulden, erst dann soll das Gerät sowohl für Erdgas als auch für Flüssiggas erhältlich sein. Durch aufeinander abgestimmte Komponenten wie dem EcoCraft Exclusiv Spitzenlastwärmeerzeuger sowie kompatibler Regelungstechnik aus einer Hand verspricht Vaillant Interessenten dann eine einfachere Realisierung von Gesamtprojekten, als es mit BHKW von Drittanbietern möglich wäre. Bis zum Verkaufsstart soll zudem die bereits vom EcoPower 1.0 bekannte Datenfernübertragung mit der besonders sicheren VPN-Technik auch für das EcoPower 20.0 angepasst werden. (lfs)

Mehr: Alle Artikel der BHKW-Infothek zum EcoPower 20.0 von Vaillant

 

3 Kommentare zu ISH15: Ein vollkommen neues EcoPower 20.0 von Vaillant

  1. Gunnar sagt:

    Ich finde es Schade, weil ich das Prinzip der Drehzahlmodulierung genial finde. Die Spreizung bis auf 1:4 erreicht man mit der normalen Drosselung nicht. Aber ich kann es verstehen, wenn man sich lieber an einen Produzenten wie 2-G dran hängt, der ggf. leichter mit seinem G-Box-Design auf Stückzahlen kommt und robustere Technik verbaut.

    Gruß,
    Gunnar

  2. Pingback: Vaillant „KWK expert“: Übertragung von Wartungsverträgen | BHKW-Infothek

  3. Pingback: EcoPower ohne Zukunft: Vaillant beendet BHKW-Produktion | BHKW-Infothek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.